Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Flipboard

Heidelbeer Rosenkuchen - eine süße Versuchung

Heidelbeer Rosenkuchen - eine süße Versuchung

Nach der Fastenzeit gönne ich mir jedes Jahr etwas ZUCKERSÜßES. Diesmal wurde das Fasten nicht mit einem Osterbrot gebrochen, sondern mit der süßen Versuchung schlechthin. Jetzt wird es aber höchste Zeit, dass ich diese tolle Versuchung endlich auf den Blog bringe. Ich liebe ja Heidelbeeren fast über alles. Ich glaube, noch mehr liebe ich eigentlich nur meine 3 Männer, aber das ist natürlich etwas Anderes.

Ich weiß nicht, ob Du schon meinen verführerischen Herzkuchen gesehen hast. Das war das letzte Rezept vor der Fastenzeit, in dem ich noch mit Zucker gearbeitet habe. Nun gibt es einen sehr ähnlichen Kuchen, aber nicht als Herz, sondern diesen bereite ich in einer Springform zu und er wird sich auch sonst noch ein klein wenig vom Herzkuchen unterscheiden. Inwiefern verrate ich Dir nun in den Vorbemerkungen.

Vorbemerkungen zum Rezept

Der Hefeteig wird diesmal mit frischer Hefe zubereitet. Bitte verlass diese Seite jetzt nicht, denn Du brauchst Dir in Bezug auf die Zubereitung des Hefeteigs keine Sorgen zu machen. Ich habe zum einen die wichtigsten Tipps zur Hefe hier für Dich zusammengefasst und außerdem führe ich Dich Schritt für Schritt durch dieses Rezept, versprochen! 😉

Ich mache bei der Verwendung von frischer Hefe sonst immer einen sogenannten Vorteig. Diesmal möchte ich einmal etwas Anderes versuchen. Ich werde die frische Hefe einfach nur ansetzen, das heißt ich werde sie mit einer Prise Zucker sowie etwas Milch in ein Gefäß geben und ihr Zeit geben etwas zu gehen oder anzusetzen. Sie bekommt also im Gegensatz zu sonst nicht schon etwas Mehl als Futter, sondern wird so angestzt wie ich es auch beim oben erwähnten Herzkuchen mit der Trockenhefe gemacht habe.

Außerdem verwende ich für den Teig Vanillearoma, das es fertig zu kaufen gibt. Du findest in der Regel im Supermarkt dort, wo es die Backzutaten und Backaromen gibt. Es ist meist als 2er Pack zu erwerben. Du brauchst jedoch nur ein Päckchen à 5 g. Ich finde, es gibt dem Teig ein feines Vanillearoma. Wenn Du dies nicht verwenden möchtest, kannst Du es natürlich einfach weglassen.

Für die Füllung verwende ich Heidelbeeren aus dem Glas, also keine frischen, sondern eingekochte Früchte. Das hat den Vorteil, dass der Saft sowohl der Füllung als auch der Glasur eine schöne Farbe und ein schönes Aroma verleiht.

Bist Du auch so gespannt auf den Kuchen wie ich? Dann sollten wir jetzt aber loslegen, denn ich freue mich schon riesig auf meinen Kuchen.

Solltest Du irgendwelche Fragen zum Rezept oder zur Hefe haben, dann schreib mir gerne. Ich freue mich auf Deine Fragen, Anmerkungen oder Kommentare.

Küchengeräte und -utensilien

Viel Spaß beim Nachbacken!

Rezept zu „Heidelbeer Rosenkuchen - eine süße Versuchung“

Zutaten

Hefe ansetzen

  • 1/2 Würfel Hefe frisch
  • 1 TL Zucker
  • 3 EL Milch Zimmertemperatur

Hefeteig

  • 350 g Dinkelmehl 630 plus etwas zum Bemehlen der Arbeitsfläche und des Teigrollers
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 g Vanille Aroma
  • 50 g Butter Zimmertemperatur
  • 1 Ei Größe M
  • 100 ml Milch Zimmertemperatur

Füllung

  • 1 Glas Heidelbeeren Abtropfgewicht 205 g, davon
  • 3 EL Heidelbeersaft
  • 200 g Frischkäse
  • 2 EL Vanillezucker

Glasur

  • 2 EL Schmand
  • 1 EL Heidelbeersaft
  • 50 g Puderzucker

Topping

  • N. B. Pistazien

Backform

  • etwas Fett oder Backtrennspray zum Einfetten der Springbackform

Anleitung

Vorbereitende Arbeitsschritte

  1. Zuerst die Hefe, das Ei, die Milch und die Butter aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur annehmen.

  2. Die Springbackform mit Öl einfetten oder aber mit Backtrennspray einsprühen.

  3. Außerdem die Heidelbeeren über einem Sieb abtropfen und den Saft in einer kleinen Schüssel auffangen.

Hefeteig

  1. Die Hefe in eine kleine Schüssel bröseln, die Milch und den Zucker hinzufügen. Alles etwas verrühren, die Schüssel mit dem Geschirrtuch abdecken und die Hefe ruhen lassen.

  2. In der Zwischenzeit das Mehl, die Prise Salz sowie den Zucker in eine Schüssel geben und miteinander vermengen.

  3. Wenn die Hefe aufgegangen ist, wird sie zum Mehl hinzugefügt.

  4. Außerdem 100 ml lauwarme Milch, die Butter, das Ei sowie den das Vanillearoma hinzufügen und alles verkneten.

  5. Dann eine Teigkugel formen.

  6. Nun die Schüssel mit der Frischhaltefolie sowie dem trockenen Küchentuch gut abdecken und den Teig an einem warmen Ort gehen lassen.Tipp: Etwas Mehl auf den Boden der Schüssel geben, damit sich der Hefeteig später leichter aus der Schüssel nehmen lässt.

  7. Jetzt die Füllung zubereiten. Siehe dazu weiter unten die Arbeitsschritte Füllung.

  8. Wenn das Volumen des Teiges sich verdoppelt hat, wird er weiter verarbeitet.

  9. Dafür die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig von Hand durchkneten.

  10. Jetzt den Teigroller sowie die Teigkugel etwas bemehlen.
    Jetzt den Teigroller sowie die Teigkugel etwas bemehlen.

  11. Die Teigkugel zu einem Rechteck ausrollen. Mein Rechteck war 24 x 39, 5 cm groß.

  12. Zuerst die Frischkäsemischung so auf das Rechteck streichen, dass an den Seiten ein freier Rand bleibt.
    Zuerst die Frischkäsemischung so auf das Rechteck streichen, dass an den Seiten ein freier Rand bleibt.

  13. Danach die abgetropften Heidelbeeren über das Rechteck verteilen. Tipp: Einen kleinen Streifen an den Rändern jeweils freilassen.
    Danach die abgetropften Heidelbeeren über das Rechteck verteilen. Tipp: Einen kleinen Streifen an den Rändern jeweils freilassen.

  14. Danach den Teig von der Längsseite locker aufrollen. Tipp: Siehe dazu auch die Fotos zum verführerischen Herzschneckenkuchen.
    Danach den Teig von der Längsseite locker aufrollen. Tipp: Siehe dazu auch die Fotos zum verführerischen Herzschneckenkuchen.

  15. Mit dem Messer die Rolle in möglichst gleich große Rosen teilen. Tipp: Mit dem Messer schon vorab die Abstände markieren, damit es gleich große Stücke werden.
    Mit dem Messer die Rolle in möglichst gleich große Rosen teilen. Tipp: Mit dem Messer schon vorab die Abstände markieren, damit es gleich große Stücke werden.

  16. Die Rosen mit der Schnitteseite nach oben und leichtem Abstand zu einander in die eingefettete Springbackform legen. Tipp: Das ist eine klebrige Angelegenheit, die leichter zu bewältigen ist, wenn man die Teigrosen mit Hilfe einer Teigkarte in die Backform legt.
    Die Rosen mit der Schnitteseite nach oben und leichtem Abstand zu einander in die eingefettete Springbackform legen. Tipp: Das ist eine klebrige Angelegenheit, die leichter zu bewältigen ist, wenn man die Teigrosen mit Hilfe einer Teigkarte in die Backform legt.

  17. Die Springbackform dann nochmals mit der Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Tipp: Die Frischhaltefolie nun entweder mit Backtrennspray besprühen oder aber etwas mit Öl einpinseln, damit die Teigschnecken nicht daran haften bleiben.

  18. Kurz vor Ende der 30 Minuten den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  19. Die Springbackform auf den mittleren Einschub des Backofens geben und den Herzschneckenkuchen 30 - 35 Minuten backen. Tipp: Je nach Backofen kann die Backzeit länger oder aber auch kürzer sein.

  20. Den fertig gebackenen Kuchen dann aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter geben und etwas auskühlen lassen und in der Zwischenzeit die Glasur zubereiten. Siehe dazu Arbeitsschritte Glasur.
    Den fertig gebackenen Kuchen dann aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter geben und etwas auskühlen lassen und in der Zwischenzeit die Glasur zubereiten. Siehe dazu Arbeitsschritte Glasur.

  21. Den Kuchen mit der Glasur besprenkeln.
    Den Kuchen mit der Glasur besprenkeln.

  22. Schließlich die Pistazien darüber streuen.
    Schließlich die Pistazien darüber streuen.

  23. Guten Appetit!
    Guten Appetit!

Arbeitsschritte Füllung

  1. Für die Füllung den Frischkäse, den Heidelbeersaft sowie den Vanillezucker in eine Schüssel geben und miteinander verrühren.

Arbeitsschritte Glasur

  1. Für die Glasur den Schmand sowie den Puderzucker, in die kleine Schüssel geben, den Saft hinzufügen und alles mit der Gabel gut verrühren.

Hinweis: Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Affiliatelinks zu Amazon.
Wenn Du über einen solchen Link eine Bestellung ausführst, erhält kochfokus.de einen kleinen Anteil am Verkaufserlös, ohne dass Dir dabei zusätzliche Kosten entstehen. Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar verfassen

rosenkuchen kuchen schneckenkuchen hefeteig hefekuchen heidelbeeren pistazien gebäck süßes gebäck backen muttertag