Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Flipboard

Verführerischer Herzschneckenkuchen

Verführerischer Herzschneckenkuchen

Vor kurzem habe ich auf Instagram ein Foto meiner Zimtschnecken gepostet. Diese habe ich vor einiger Zeit einfach einmal gemacht und fotografiert. Ich habe sie damals jedoch nicht als Rezept veröffentlicht. Dennoch sahen sie so köstlich aus, dass ich das Zimtschneckenfoto einfach einmal auf Instagram gepostet habe. Dieses Foto ist so gut angekommen, dass ich mir überlegt habe, auch einmal Zimtschnecken auf meinem Blog zu veröffentlichen.

Kennst Du eigentlich meinen Instagram Account schon? Folge mir gerne auf Instagram! Wie Du siehst, veröffentliche ich dort auch einiges, das es auf meinem Blog nicht gibt. In der Instagramstory erfährst Du beispielsweise auch schon einmal das ein oder andere Persönliche von mir.

Wie es nun einmal ist, sind in der Zwischenzeit recht viele sehr tolle Zimtschneckenfotos mit super köstlichen Rezepten im Umlauf, so dass mir ein reines Rezept mit Zimtschnecken viel zu langweilig erscheint. Das macht aber gar nichts, denn ich probiere ja sowieso sehr gerne auch einmal etwas Anders aus.

Die Idee

Da bald Valentinstag ist, mache ich einen Herzschneckenkuchen. Dieser erhält zudem auch eine andere Füllung, denn ich verwende für die Füllung meine Erdbeermarmelade. Wenn schon etwas geändert wird, dann richtig.

Der Hefeteig

Ich erleichtere mir die Zubereitung des Hefeteigs durch die Verwendung von Trockenhefe. Das hat den Vorteil, dass ich auf einen Vorteig verzichten kann. Dennoch gebe ich der Trockenhefe genau wie bei meinem Herbstlichen Knäckebrot etwas Starthilfe, indem ich sie in lauwarmen Wasser mit etwas Zucker gehen lasse.

Durch die Zugabe von Orangenzesten will ich dem Hefeteig eine fruchtige Note verleihen. Du kannst sie entweder selbst herstellen, indem Du mit einem Zestenreißer quasi Späne aus der Schale einer Bioorange reißt oder aber fertige Orangenzesten im Supermarkt kaufen. Da ich letztere noch in meinem Vorratsschrank habe, verwende diese.

Ich hoffe, ich konnte Deine Neugier wecken und Du möchtest meine super leckeren und fluffigen Schnecken einmal probieren.

Küchengeräte und -utensilien

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Rezept zu „Verführerischer Herzschneckenkuchen“

Zutaten

Hefe vorbereiten

  • 2 TL Trockenhefe
  • 50 ml Wasser lauwarm
  • 1 TL Rohrzucker

Hauptteig

  • 350 g Dinkelmehl 630 plus etwas zum Bemehlen der Arbeitsfläche und des Teigrollers
  • 50 g Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 6 g Orangenzesten
  • 50 g Butter Zimmertemperatur
  • 1 Ei Größe M
  • 100 ml Milch lauwarm
  • etwas Butter oder Backtrennspray für die Backform

Füllung

  • 150 g Erdbeermarmelade

Glasur

  • 1 EL Orangensaft
  • 50 g Puderzucker

Topping

  • N. B. Mandeln gehobelt

Anleitung

Hefe vorbereiten

  1. Vorbereitend die Trockenhefe, einen Teelöffel braunen Zucker sowie 50 ml lauwarmes Wasser in einen Messbecher geben, gut verrühren, mit einem Geschirrtuch abdecken und die Hefe gehen lassen. Außerdem das Ei und die Milch aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur annehmen.
    Vorbereitend die Trockenhefe, einen Teelöffel braunen Zucker sowie 50 ml lauwarmes Wasser in einen Messbecher geben, gut verrühren, mit einem Geschirrtuch abdecken und die Hefe gehen lassen. Außerdem das Ei und die Milch aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur annehmen.

Hauptteig

  1. Das Mehl, die Orangenzesten sowie das Salz in eine Schüssel geben und miteinander vermengen.

  2. Wenn die Hefe aufgegangen ist, wird sie zum Mehl hinzugefügt.

  3. Außerdem 150 ml lauwarme Milch, die Butter, das Ei sowie den restlichen Zucker hinzufügen und alles verkneten.
    Außerdem 150 ml lauwarme Milch, die Butter, das Ei sowie den restlichen Zucker hinzufügen und alles verkneten.

  4. Dann eine Teigkugel formen.
    Dann eine Teigkugel formen.

  5. Nun die Schüssel mit der Frischhaltefolie sowie dem trockenen Küchentuch gut abdecken und den Teig an einem warmen Ort gehen lassen.Tipp: Etwas Mehl auf den Boden der Schüssel geben.

  6. Wenn das Volumen des Teiges sich verdoppelt hat, wird er weiter verarbeitet.
    Wenn das Volumen des Teiges sich verdoppelt hat, wird er weiter verarbeitet.

  7. Dafür die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig von Hand durchkneten.

  8. Jetzt den Teigroller sowie die Teigkugel etwas bemehlen.
    Jetzt den Teigroller sowie die Teigkugel etwas bemehlen.

  9. Die Teigkugel zu einem Rechteck ausrollen. Mein Rechteck war 20 x 35, 5 cm groß.

  10. Für die Füllung die Marmelade kurz durchrühren, damit sie sich leichter streichen lässt.

  11. Die Marmelade über das Rechteck verteilen.
    Die Marmelade über das Rechteck verteilen.

  12. Danach den Teig von der Längsseite locker aufrollen.
    Danach den Teig von der Längsseite locker aufrollen.

  13. Mit dem Messer die Rolle in möglichst gleich große Schnecken teilen. Tipp: Mit dem Messer schon vorab die Abstände markieren, damit es gleich große Stücke werden.

  14. Die Herzbackform mit Öl einfetten oder aber mit Backtrennspray einsprühen und die Schnecken mit der Schnitteseite nach oben und leichtem Abstand zu einander in die Herbackform legen. Tipp: Das ist eine klebrige Angelegenheit, die leichter zu bewältigen ist, wenn man die Teigschnecken mit Hilfe einer Teigkarte in die Backform legt.
    Die Herzbackform mit Öl einfetten oder aber mit Backtrennspray einsprühen und die Schnecken mit der Schnitteseite nach oben und leichtem Abstand zu einander in die Herbackform legen. Tipp: Das ist eine klebrige Angelegenheit, die leichter zu bewältigen ist, wenn man die Teigschnecken mit Hilfe einer Teigkarte in die Backform legt.

  15. Die Herzbackform dann nochmals mit der Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Tipp: Die Frischhaltefolie entweder mit Backtrennspray besprühen oder aber etwas mit Öl einpinseln, damit die Teigschnecken nicht daran haften bleiben.

  16. Kurz vor Ende der 30 Minuten den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  17. Die Herzbackform auf den mittleren Einschub des Backofens geben und den Herzschneckenkuchen 25 Minuten backen. Tipp: Je nach Backofen kann die Backzeit länger oder aber auch kürzer sein.

  18. Den fertig gebackenen Kuchen dann aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter geben und etwas auskühlen lassen.

  19. In der Zwischenzeit die Glasur zubereiten. Dafür den Puderzucker in die kleine Schüssel geben, den Saft hinzufügen und alles mit der Gabel gut verrühren.

  20. Danach den Kuchen mit dem Guss besprenkeln und die Mandelblättchen darüber streuen.
    Danach den Kuchen mit dem Guss besprenkeln und die Mandelblättchen darüber streuen.

  21. Guten Appetit!
    Guten Appetit!

Hinweis: Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Affiliatelinks zu Amazon.
Wenn Du über einen solchen Link eine Bestellung ausführst, erhält kochfokus.de einen kleinen Anteil am Verkaufserlös, ohne dass Dir dabei zusätzliche Kosten entstehen. Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar verfassen

schneckenkuchen rosenkuchen hefeteig hefekuchen erdbeermarmelade mandeln gebäck süßes gebäck backen kuchen valentinstag muttertag