Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Flipboard

Gastbeitrag Veganer Frischkäse, veganes Tzatziki sowie vegane Sahne

Gastbeitrag Veganer Frischkäse, veganes Tzatziki sowie vegane Sahne

Hallo Ihr Lieben!

In seinem ersten Gastbeitrag auf kochfokus.de hat Michael Häffner uns einen Parmesan Ersatzvorgestellt, der aus Cashew Kernen gemacht wird.

Schaut Euch dieses Rezept unbedingt einmal an, denn Ihr könnt es ganz leicht nachmachen.

Heute bekommt Ihr von Michael ein 3 in 1 Rezept. Er stellt Euch in diesem Gastbeitrag gleich drei weitere hervorragende Einsatzmöglichkeiten von Cashew Kernen in der veganen Küche vor. Dabei wird für die 3 Rezepte mit einem sogenannten Basisrezept gearbeitet. Wir verwenden hierbei die eingeweichten Cashew Kerne als Grundlage für den veganen Frischkäse, für das vegane Tzatziki sowie für die vegane Sahne.

Bei dem Basisrezept müsst Ihr die Cashew Kerne über mehrere Stunden in Wasser einweichen. Wie auch bei meiner Mandelmilch müssen die Cashew Kerne dabei zum einen sehr gut mit Wasser bedeckt sein und zum anderen am besten über Nacht eingeweicht werden.

Ich wünsche Euch viel Spaß mit diesen tollen Rezepten!

Liebe Grüße,

Gabi

Gastbeitrag Veganer Frischkäse, veganes Tzatziki sowievegane Sahne

Nun soll jedoch Michael, der für Küchen Beratung online tätig ist, zu Wort kommen:

Die Cashew Kerne bieten sich für eine Vielzahl von Rezepten an. Bei der vegetarischen und veganen Küche muss es nicht immer zwingend darum gehen, tierische Nahrungsmittel aus moralischer Überzeugung zu ersetzen. Für eine solche Lebensweise gibt es die verschiedensten Motive und Ursachen. Manche Menschen probieren die vegane Küche aus Neugier aus. Andere wiederum wegen der gesünderen Fette. Man kann die vegane oder vegetarische Küche jedoch auch aus gesundheitlichen Gründen den tierischen Alternativen vorziehen. Diese Menschen wünschen sich mitunter noch immer den Geschmack von zum Beispiel Käse oder anderen Milchprodukten zurück.

Ich habe heute ein paar Vorschläge für Rezepte zum Probieren und Nachmachen für Euch.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Rezept zu „Gastbeitrag Veganer Frischkäse, veganes Tzatziki sowie vegane Sahne“

Zutaten

Zutaten Basisrezept

  • ausreichend Wasser
  • 250 g Cashew Kerne

Zutaten veganer Frischkäse

  • Cashew Kerne eingeweicht, aus dem Basisrezept
  • 75 ml Wasser
  • 1 - 2 TL Zitronensaft je nach Geschmack
  • 1/2 - 1 TL Salz je nach Geschmack
  • 1 - 2 EL Kokosöl

Zutaten veganes Tzatziki

  • Cashew Kerne eingeweicht, aus dem Basisrezept
  • N. B. Knoblauch
  • N. B. Salatgurke

Zutaten vegane Sahne

  • Cashew Kerne eingeweicht, aus dem Basisrezept
  • 50 - 75 ml Hafermilch alternativ Mandelmilch
  • N. B. Zucker

Anleitung

Zubereitung Basisrezept

  1. Die Cashew Kerne in eine Schüssel geben, mit ausreichend Wasser bedecken und 3 bis 6 Stunden oder aber noch besser über Nacht einweichen.

  2. Nach der Einweichzeit das Wasser abgießen.

Zubereitung veganer Frischkäse

  1. Vorbereitend 1 bis 2 Esslöffel Kokosöl in einem Topf so lange erwärmen, bis es flüssig ist. Das Kokosöl etwas abkühlen lassen.

  2. In der Zwischenzeit die eingeweichten Cashew Kerne in einen Mixer geben und nach und nach das Wasser und den Zitronensaft hinzugeben und so lange mixen, bis ein cremiger Frischkäse entsteht. Tipp: Mit der Zugabe des Wassers bestimmt man auch die Konsistenz des Frischkäses. Wer eine etwas festere Konsistenz haben möchte, fügt einfach weniger Wasser hinzu.

  3. Den Frischkäse nun noch mit Salz abschmecken. Tipp: Wer Kräuterfrischkäse liebt, kann hier noch frische oder getrocknete Kräuter unterheben. Für einen Knoblauchfrischkäse kann man je nach Geschmack ein bis drei Knoblauchzehen mit in den Mixer geben.

  4. Den Frischkäse dann umfüllen und das flüssige Kokosöl unterrühren. Tipp: Danach wird die Creme streichfähiger und wird im Kühlschrank fester. Um ein Käse-Feeling zu bekommen, können noch ein bis zwei Esslöffel Hefeflocken mit einer Prise Pfeffer untergemischt werden.

Zubereitung veganes Tzatziki

  1. Für das vegane Tzatziki nutzt man die Basis für den Frischkäse, gibt ausreichend geschmackvoll gehackten Knoblauch und Salatgurken hinzu.

  2. Guten Appetit!
    Guten Appetit!

Zubereitung vegane Sahne

  1. Für eine Sahne mixt man die eingeweichten Cashew Kerne mit Mandel- oder Hafermilch bis alles schön cremig ist. Tipp: Wenn die vegane Sahne fester werden soll, einen Esslöffel Kokosöl sowie etwa zwei, drei Gramm Guarkernmehl, kräftig einrühren.

  2. Nach Belieben mit Zucker süßen. Tipp: Wer eine Sahnetorte mit Obst machen möchte, kann eine zweite Schicht Kakao-Sahne auftragen. Dafür echten Kakao verwenden, damit ein unwiderstehlicher Geschmack entsteht.

Kommentare

Kommentar verfassen

Fitfood fitfoods gesund und lecker gesunde Ernährung vegan vegane Sahne Veganer Frischkäse veganes Tzatziki vegetarisch