Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Flipboard

Frühstückskuchen

Frühstückskuchen

Die Herbstzeit sehen viele Menschen als Suppenzeit. Das ist ja auch nicht schlecht, aber der Mensch lebt nicht nur von der Suppe, oder? Ich finde zur Herbstzeit gehört auch ganz unbedingt, dass wir es uns zu Hause gemütlich machen und dann und wann etwas Futter für die Seele gönnen. Wenn es draußen so richtig ungemütlich ist, brauche ich unbedingt Soulfood. Dann geht nichts über Bananen und Schokolade. Wie wäre es, wenn man mit dieser Kombination gleich in den Tag starten könnte? Wenn es zudem noch ein Kuchen zum Frühstück wäre? Ich habe beide Zutaten ja bereits einmal zu einem Kuchen kombiniert. Kennst du meinen Schokoladenbananenkuchen mit Kaffee schon? Das ist ein Gugelhupfkuchen, der durch die Zugabe von Kaffee sein besonderes Etwas hat.

Für den Frühstückskuchen habe ich mir jedoch etwas Anderes überlegt.

Vorbemerkungen zum Rezept

Ich will den Tag nicht nur mit leeren Kohlenhydraten beginnen. Deshalb soll der Frühstückskuchen auch etwas gesund sein. Es wird deshalb nicht nur Mehl für den Teig verwendet, sondern auch eine Müslimischung ohne Zuckerzusatz. Ein Müsli kann man sich ganz einfach selbst zusammmenmischen. Bei meinem Schokoladen Protein Porridge Rezept habe ich die Vorteile einer eigenen Müslimischung einmal genau aufgezählt. Schau es Dir gerne hier an. Meine Mischung besteht diesmal aus kernigen Haferflocken, zerkleinerten Haselnüssen, zerkleinerten Erdnüssen, Sonnenblumenkernen und Leinsamen.

Falls Du kein Dinkelmehl hast oder magst, kannst Du natürlich auch Weizenvollkornmehl nehmen.

Damit der Frühstückskuchen schön saftig wird, füge ich dem Teig einen griechischen Joghurt hinzu.

Du siehst dieser Teig vereint viele Komponenten, die zu einem Frühstück gehören.

Der Kuchen wird außerdem richtig schokoladig, denn zum Teig wird Backkakao hinzugefügt. Außerdem erhält der fertige ausgekühlte Kuchen noch eine schöne dunkle Schokoladenglasur, die mit Bananenchips getoppt wird. Das ist doch etwas ganz Besonderes, oder?

Damit Du diesen tollen Kuchen jederzeit ganz schnell zubereiten kannst, mache ich einen sogenannten All-In-Teig. Dabei handelt es sich um einen Teig, bei dem man die Zutaten nicht nacheinander, sondern auf einmal verrührt. Wie man sieht, handelt es sich also um einen einfachen Teig, den man ganz leicht und schnell zubereiten kann.

Außerdem wird auch die Schokoladenglasur ganz einfach zubereitet. Ich verwende sogenannte Schokoladen Kuvertüre Chips. Die Kuvertüre muss also nicht erst zerkleinert werden. Zudem werden diese Chips in Kokosöl gegeben und müssen also nicht über einem Wasserbad geschmolzen werden. Das spart zusätzlich Zeit.

Na, bist Du auf den Geschmack gekommen? Lehn Dich gemütlich zurück und lies Dir das Rezept ganz in Ruhe durch.

Küchengeräte und -utensilien

Viel Spaß beim Nachbacken!

Du findest mich übrigens auch auf Social Media. Hast Du schon die roten Buttons oben auf dieser Seite gesehen? Klicke sie an und folge mir auch auf Instagram, Twitter und Facebook, denn ich zeige dort Sachen, die es nicht unbedingt auf dem Blog gibt. Also, folge mir und verpasse nichts! 😉

Wenn Du dieses Rezept nachmachst, zeig mir Deine Fotos doch gerne auf Instagram unter dem Hashtag: #kochfokusde, damit ich sie dort finde und in meiner Instagram Story teilen kann.

Rezept zu „Frühstückskuchen“

Zutaten

All-In-Teig

  • 200 g Dinkelmehl 630
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Natron
  • 100 g Müslimischung eigene Mischung
  • 150 g Rohrzucker
  • 100 ml Rapsöl
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 50 g Backkakao ohne Zucker
  • 4 Eier Größe M
  • 1 Banane mittelgroß, meine wog ca. 110 g

Glasur und Topping

  • 1 Esslöffel Kokosöl
  • 150 g Schokoladen Kuvertüre Chips Zartbitter
  • 30 - 40 g Bananenchips für das Topping

Anleitung

Vorbereitende Arbeitsschritte

  1. Zuerst die Eier und den Joghurt aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur annehmen können.

  2. Den Backrost in das untere Drittel des Backofens schieben, den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und die Kastenbackform mit Backpapier auslegen.

All-In-Teig

  1. Das Mehl mit dem Natron und dem Backpulver in die Rührschüssel geben. Alles miteinander vermengen.

  2. Danach alle übrigen Zutaten bis auf die Banane hinzufügen und und alles zu einem glatten Teig verrühren. Tipp: Das funktioniert hervorragend mit einem Esslöffel, aber falls Du dies nicht von Hand machen möchtest, kannst Du auch ein Handrührgerät mit Rührbesenaufsatz benutzen.

  3. Etwa die Hälfte des Teiges in die vorbereitete Kastenbackform geben.

  4. Die Banane schälen und auf den Teig legen.
    Die Banane schälen und auf den Teig legen.

  5. Den restlichen Teig darüber geben, die Kastenbackform auf den Backrost in den vorgeheizten Backofen stellen und den Zeitmesser auf 50 Minuten stellen.
    Den restlichen Teig darüber geben, die Kastenbackform auf den Backrost in den vorgeheizten Backofen stellen und den Zeitmesser auf 50 Minuten stellen.

  6. Nach 50 Minuten die Garprobe mit dem Holzspieß machen. Dafür mit dem Holzspieß in den Kuchen stechen. Bleibt kein Teig mehr daran haften, ist der Kuchen fertig. Sonst muss die Backzeit noch etwas verlängert werden.

  7. Den fertigen Kuchen aus der Kastenbackform nehmen, auf das Kuchengitter legen und auskühlen lassen.

Glasur und Topping

  1. Für das Topping die Bananenchips in den Mörser geben und mit dem Stößel etwas zerkleinern.
    Für das Topping die Bananenchips in den Mörser geben und mit dem Stößel etwas zerkleinern.

  2. Während der Kuchen auskühlt, die Kuvertüre zubereiten.

  3. Dafür das Kokosöl in den Kochtopf geben bei geringer Hitze und unter Rühren zum Schmelzen bringen.

  4. Dann die Schokoladen Kuvertüre Chips hinzufügen und bei geringer Hitze schmelzen.

  5. Die geschmolzene Kuvertüre auf den abgekühlten Kuchen geben und verteilen.
    Die geschmolzene Kuvertüre auf den abgekühlten Kuchen geben und verteilen.

  6. Schließlich die zerstoßenen Bananenchips darüber streuen.
    Schließlich die zerstoßenen Bananenchips darüber streuen.

  7. Lass Dir diesen köstlichen Frühstückskuchen schmecken!
    Lass Dir diesen köstlichen Frühstückskuchen schmecken!

Rezepthinweise

Hast Du Fragen, Kritik oder Anregungen zum Rezept oder das Rezept schon ausprobiert? Dann hinterlass mir in den Kommentaren doch gerne Deine Meinung, stell Deine Fragen oder mach gerne Verbesserungsvorschläge. Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Hinweis: Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Affiliatelinks zu Amazon.
Wenn Du über einen solchen Link eine Bestellung ausführst, erhält kochfokus.de einen kleinen Anteil am Verkaufserlös, ohne dass Dir dabei zusätzliche Kosten entstehen. Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar verfassen

frühstückskuchen rezept frühstückskuchen backen gebäck frühstückskuchen mit haferflocken frühstückskuchen mit müsli schokoladenkuchen banane bananen müsli haferflocken kuchen bananenchips selbst gebacken brunch frühstück kuchen