Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Flipboard

Dieser Schokoladenbananenkuchen rockt!

Dieser Schokoladenbananenkuchen rockt!

Nun wird es aber aller höchste Eisenbahn, dass ich mein erstes Rezept in diesem Jahr veröffentliche! Ich habe zu Beginn des Jahres die 5 Top Food Trends für 2019 vorgestellt und dann eine kleine Pause gemacht. In dieser Zeit war ich gesundheitlich etwas angeschlagen und anschließend habe ich mich an ein wenig fortgebildet. So, nun soll es aber wieder um das Eigentliche gehen.

Liebst Du Kaffee auch so sehr? Dann habe ich hier genau das Richtige für Dich! Diesen Bananenkuchen wirst Du lieben, denn er ist quasi ein “Coffee to go”. Ich habe mir diesmal wieder etwas ganz Besonderes für Dich überlegt. Es gibt einen Bananenkuchen, der Dich in mehr als einer Hinsicht glücklich machen wird. Bananen sind ja dafür bekannt, dass sie unsere Stimmung heben können. Wenn Du noch mehr über die Banane erfahren möchtest, schau Dir gerne die 10 Fakten über die Banane an.

Jetzt soll es aber mit dem Rezept weitergehen.

Vorbemerkungen zum Rezept

Ein weiterer Grund dafür, dass dieses Bananenbrot Dich glücklich machen wird, ist die Schokolade. Es werden Schokoladentropfen zum Teig hinzufügt. Damit ist es jedoch noch nicht genug, denn ich füge auch noch Backkakao hinzu. Außerdem wird der fertige Kuchen mit einer Schokoladenschicht überzogen.

Seinen ganz besonderen Kick erhält dieser Kuchen jedoch durch den Kaffee, der sowohl für den Teig als auch für die Kuvertüre verwendet wird, so dass Du am Ende einen glücklich machenden Wachmacher genießt.

Klingt das nicht verlockend?

Küchengeräte und -utensilien

Viel Spaß beim Nachbacken!

Rezept zu „Dieser Schokoladenbananenkuchen rockt!“

Zutaten

Zutaten für den Teig

  • 250 g Dinkelmehl
  • 150 g Haselnüsse gemahlen
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Backkakao ungesüßt
  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 1 Ei Größe M
  • 100 ml Bohnenkaffee frisch aufgebrüht
  • 80 ml Rapsöl
  • 140 g Banane 1 große Banane, sehr reif

Backform

  • etwas Fett oder Backtrennspray
  • etwas Paniermehl

Kuvertüre

  • 100 g Kuvertüre
  • 30 ml Kaffee
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 TL Orangeschalenabrieb fertig im Beutel aus dem Supermarkt

Topping

  • N. B. Haselnusskerne gehackt

Anleitung

Vorbereitende Arbeitsschritte

  1. Zuerst das Ei aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Zimmertemperatur annehmen kann.

  2. Außerdem den Kaffee kochen.
    Außerdem den Kaffee kochen.

Backform

  1. Die Backform mit etwas Fett oder Backtrennspray einfetten und mit Paniermehl ausstreuen.

  2. Außerdem den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zubereitung Teig

  1. Die Banane schälen in die kleine Schüssel geben und mit der Gabel zu Mus zerdrücken.
    Die Banane schälen in die kleine Schüssel geben und mit der Gabel zu Mus zerdrücken.

  2. In die erste Rührschüssel das Ei geben und dieses kurz mit dem Schneebesen aufschlagen.

  3. Danach das Rapsöl, das Bananenpüree sowie den Kaffee zum Ei hinzufügen und alles miteinander verrühren.

  4. Alle trockenen Zutaten in eine zweite Rührschüssel geben und miteinander vermengen.

  5. Dann die flüssigen Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und alles miteinander verrühren. Tipp: Das kann man sehr gut ohne Maschine erledigen. Alles einfach mit Hilfe eines Esslöffels verrühren.

  6. Nun noch die Schokoladentropfen unterrühren.

  7. Alles in die vorbereitete Form geben und diese auf den mittleren Einschub des vorgeheizten Backofens geben. Den Bananenkuchen 50 Minuten bis 55 Minuten backen.
    Alles in die vorbereitete Form geben und diese auf den mittleren Einschub des vorgeheizten Backofens geben. Den Bananenkuchen 50 Minuten bis 55 Minuten backen.

  8. Nach 50 Minuten die Garprobe machen und den Kuchen aus dem Backofen nehmen, wenn er fertig ist. Sollte er noch nicht fertig sein, den Kuchen etwas länger backen.
    Nach 50 Minuten die Garprobe machen und den Kuchen aus dem Backofen nehmen, wenn er fertig ist. Sollte er noch nicht fertig sein, den Kuchen etwas länger backen.

Kuvertüre

  1. Während der Kuchen auskühlt, die Kuvertüre schmelzen. Dafür die Kuvertüre mit dem Messer etwas zerkleinern.
    Während der Kuchen auskühlt, die Kuvertüre schmelzen. Dafür die Kuvertüre mit dem Messer etwas zerkleinern.

  2. Das Kokosöl in den Topf geben und bei geringer Hitze und unter Rühren zum Schmelzen bringen.

  3. Dann die zerkleinerte Kuvertüre hinzufügen und bei geringer schmelzen.

  4. Anschließend den Kaffee sowie den Orangenschalenabrieb dazugeben und alles miteinander verrühren

  5. Den Kuchen auf das Kuchengitter legen, großzügig mit der Kuvertüre besprenkeln und die Haselnusskerne darüber streuen.
    Den Kuchen auf das Kuchengitter legen, großzügig mit der Kuvertüre besprenkeln und die Haselnusskerne darüber streuen.

  6. Guten Appetit!
    Guten Appetit!

Rezepthinweise

Hast Du Fragen, Kritik oder Anregungen zum Rezept oder das Rezept schon ausprobiert? Dann hinterlass mir in den Kommentaren doch gerne Deine Meinung, stell Deine Fragen oder mach gerne Verbesserungsvorschläge. Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Hinweis: Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Affiliatelinks zu Amazon.
Wenn Du über einen solchen Link eine Bestellung ausführst, erhält kochfokus.de einen kleinen Anteil am Verkaufserlös, ohne dass Dir dabei zusätzliche Kosten entstehen. Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar verfassen

bananenkuchen rezept bananenkuchen bananenkuchen gesund schokolade banane bananenbrot backen nüsse haselnüsse dessert kaffee gugelhupf guglhupf rührteig kuchen gesund fitness weniger zucker schokolade schokoglasur schokoladenglasur kokosblütenzucker kuvertüre