Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Flipboard

Sommerlicher Beerenkuchen vom Blech

Sommerlicher Beerenkuchen vom Blech

Kennst Du das Gefühl, wenn man Dir etwas vor der Nase wegschnappt? So ist es mir heute ergangen. In großer Vorfreude auf einen leckeren Brombeerkuchen bin ich in unseren Garten gegangen und wollte unsere leckeren Brombeeren ernten. Als ich jedoch vor unseren Brombeersträuchern stand, glaubte ich, meinen Augen nicht trauen zu können. Was war geschehen? Nun das ist ganz einfach. Vor ein paar Tagen hingen noch wunderschöne Brombeeren in großer Zahl an unseren Sträuchern. Diese waren jedoch nicht ganz reif. Dann hat es einmal mehr heftig geregnet und das Ergebnis dieses Schauers war, dass ich nur knapp 150 g der leckeren Früchte ernten konnte und der Rest nun verfault an unseren Sträuchern hängt.

So schnell zieht mir jedoch nichts und niemand einen Kuchen weg, denn ich weiß mir ja zu helfen. Also mache ich es wie folgt. Ich mache einfach einen sommerlichen Beerenkuchen vom Blech. Dafür verwende ich die frischen Brombeeren und nehme zudem noch 150 g tiefgefrorene Himbeeren dazu. So einfach ist das! Solltest Du frische Himbeeren zur Verfügung haben, kannst Du diese natürlich für den Kuchen verwenden. Wasch sie einfach wie die Brombeeren und lass sie über einem Sieb gründlich abtropfen.

Bist Du auf diesen Kuchen neugierig geworden?

Küchengeräte und -utensilien

  • 2 Schüsseln
  • Küchenwaage
  • Messbecher
  • Esslöffel
  • Teelöffel
  • Sieb
  • Handrührgerät mit Rührbesenaufsatz oder Küchenmaschine
  • hohes Gefäß
  • Zeitmesser
  • Teigschaber
  • kleine Schüssel
  • Gabel
  • Backblech (30 x 42)
  • Backofen
  • Backpapier
  • Backofenhandschuhe oder Topflappen
  • Holzstäbchen
  • Kuchengitter

Viel Spaß beim Nachbacken!

Rezept zu „Sommerlicher Beerenkuchen vom Blech“

Zutaten

Kuchenteig

  • 4 Eier Größe M
  • 1 Prise Salz
  • 180 g brauner Rohrzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 300 ml Buttermilch
  • 350 g Weizenmehl
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver

Belag

  • 150 g Brombeeren frisch
  • 150 g Himbeeren tiefgefroren

Zuckerguss

  • 120 g Puderzucker
  • 3 EL Wasser

Anleitung

  1. Vorbereitend die Eier und die Buttermilch aus Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur annehmen können. Außerdem das Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Zudem die Beeren, verlesen, waschen und über dem Sieb abtropfen lassen.

  2. Zuerst die Eier trennen, die Eigelbe in die Rührschüssel geben und das Eiweiß in ein hohes Gefäß geben.
    Zuerst die Eier trennen, die Eigelbe in die Rührschüssel geben und das Eiweiß in ein hohes Gefäß geben.

  3. Zu den Eiweißen die Prise Salz hinzufügen und das Eiweiß steif schlagen.
    Zu den Eiweißen die Prise Salz hinzufügen und das Eiweiß steif schlagen.

  4. Nun die Eigelbe mit dem braunen Rohrzucker und dem Vanillezucker so lange aufschlagen, bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat.

  5. Die Buttermilch hinzufügen und alles miteinander vermengen.

  6. In einer Schüssel das Mehl mit dem Natron sowie dem Backpulver vermengen und portionsweise dazugeben und unterrühren.

  7. Nun das steif geschlagene Eiweiß unter den Teig heben.

  8. Den Teig auf das vorbereitete Backblech geben und die Beeren darauf verteilen.
    Den Teig auf das vorbereitete Backblech geben und die Beeren darauf verteilen.

  9. Das Backblech auf den mittleren Einschub des vorgeheizten Backofens geben und den Zeitmesser auf 25 Minuten stellen.
    Das Backblech auf den mittleren Einschub des vorgeheizten Backofens geben und den Zeitmesser auf 25 Minuten stellen.

  10. Nach 25 Minuten mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der sommerliche Beerenkuchen fertig ist. Wenn er nicht fertig ist, die Backzeit einfach ein wenig verlängern. Tipp: Zur Holzstäbchenprobe siehe 8. aus https://kochfokus.de/rezepte/raffinierter-apfelkuchen-vom-blech/

  11. Den fertig gebackenen Kuchen dann aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter geben und etwas auskühlen lassen.
    Den fertig gebackenen Kuchen dann aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter geben und etwas auskühlen lassen.

  12. In der Zwischenzeit die Glasur zubereiten. Dafür den Puderzucker in eine kleine Schüssel geben, das Wasser hinzufügen und alles gut miteinander verrühren.

  13. Schließlich den Kuchen mit dem Guss besprenkeln.
    Schließlich den Kuchen mit dem Guss besprenkeln.

  14. Guten Appetit!
    Guten Appetit!

Kommentare

Kommentar verfassen

backen Beerenkuchen Blechkuchen Buttermilchkuchen Gebäck Obstkuchen selbst gebacken selbst gemacht Sommerkuchen Sommerlicher Beerenkuchen vom Blech