Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Flipboard

So backst Du das perfekte Kartoffelbrot nach Focaccia Art

So backst Du das perfekte Kartoffelbrot nach Focaccia Art

Werbung

Ich habe mir schon so lange vorgenommen, ein leckeres Kartoffelbrot zu backen. Bisher bin ich einfach nicht dazu gekommen. Immer wieder hatte ich andere Ideen für meinen Blog. Ein Süßkartoffelbrot habe ich ja schon gemacht, aber noch keines mit “normalen” Kartoffeln. Heute ist es nun aber endlich so weit. Ich backe ein Kartoffelbrot. Wer mich kennt weiß, dass ich nicht einfach irgendwelche Rezepte nachmache, sondern die Rezepte jedes Mal auf meine Art interpretiere. So mache ich es auch mit diesem Brot. Ich habe bisher weder ein Kartoffelbrot noch ein Focacciabrot gebacken. Was liegt da also näher als ein Kartoffelbrot nach Focaccia Art zu backen?

Dieses Rezept enthält Werbung, denn es ist in Kooperation mit Spreewälder Rauchsalz entstanden. Mir wurden von diesem Unternehmen freundlicherweise Gewürze zum Testen zur Verfügung gestellt. Wenn Du Dich im Onlineshop dieser Firma etwas umschauen möchtest, brauchst Du nur hier zu klicken.

Dir entstehen übrigens keine Kosten oder sonstigen Nachteile, wenn Du auf den Link klickst. Folge mir auf Instagram, dann kannst Du für Deinen Einkauf einen Rabattcode nutzen.

Vorbemerkungen zum Rezept

Für dieses Kartoffelbrot verwende ich die Spreewälder Gewürzzubereitung Bratkartoffeln Nummer 004. Diese Mischung enthält Spreewälder Rauchsalz (Meersalz, Rauch), Röstzwiebeln, Paprika edelsüß, Koriandersamen, Knoblauch, Schwarzkümmel, Majoran, Oregano, schwarzer Pfeffer, Sellerie Blätter, Chili und Muskatnuss. Auf dem Glas selber gibt es schon Tipps, wozu diese Kräutermischung passt.

Außerdem kommt das Spreewälder Rauchsalz Nummer 001 zum Einsatz. Dieses enthält Meersalz und Erlenholz Rauch.

Für den Focacciateig verwende ich wieder Dinkelmehl. Du kannst dies jedoch auch gut durch Weizenmehl ersetzen.

Ich hoffe, Du hast auch richtig Lust auf dieses köstliche Kartoffelbrot nach Foccacia Art bekommen.

Küchengeräte und -utensilien

  • Gemüsemesser
  • Sparschäler
  • Herd
  • Kochtopf
  • Kartoffelstampfer
  • hohes Gefäß oder Tasse
  • Küchenmaschine mit Schüssel und Knetaufsatz oder Handrührgerät mit Knethaken und Schüssel
  • Teigschaber
  • Teelöffel
  • Esslöffel
  • Pfanne
  • Kochlöffel
  • Frischhaltefolie
  • Geschirrtuch
  • Backofen
  • Backofenrost
  • Glasbackschale (rund)
  • Backpinsel
  • Kurzzeitmesser oder Backhandschuhe

Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachbacken!

Rezept zu „So backst Du das perfekte Kartoffelbrot nach Focaccia Art“

Zutaten

Kartoffeln

  • Wasser ausreichend zum Kochen der Kartoffeln
  • 400 g Kartoffeln mehlig kochend
  • 2 TL Spreewälder Gewürzzubereitung Bratkartoffeln
  • 1 TL Butter

Hefe vorbereiten

  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 1 TL brauner Zucker alternativ weißer Haushaltszucker
  • 50 ml Wasser lauwarm

Focacciateig

  • 400 g Dinkelmehl 630, plus Mehl für die Arbeitsplatte
  • etwas Wasser lauwarm
  • 1 TL Salz
  • etwas Backtrennspary oder Öl für die Schüssel und für die Frischhaltefolie

Belag

  • 2 EL Olivenöl
  • N. B. Rauchsalz

Für die Backform

  • etwas Backtrennspray oder Öl zum Einfetten der Glasbackform

Topping

  • 4 TL Olivenöl
  • 40 g Kürbiskerne
  • 2 TL Rauchsalz

Anleitung

Kartoffeln

  1. Die Kartoffeln waschen, schälen, vierteln und in den Kochtopf geben.

  2. Die Kartoffeln nun gut mit Wasser bedecken und ohne Salz garen. Tipp: Die Kartoffeln werden erst später gewürzt.

  3. Wenn die Kartoffeln gar sind, die Butter sowie einen Teelöffel Spreewälder Gewürzzubereitung Bratkartoffeln hinzufügen und die Kartoffeln zu einem Brei stampfen.
    Wenn die Kartoffeln gar sind, die Butter sowie einen Teelöffel Spreewälder Gewürzzubereitung Bratkartoffeln hinzufügen und die Kartoffeln zu einem Brei stampfen.

  4. Diesen Brei zunächst auf die Seite stellen und abkühlen lassen.

Hefe vorbereiten

  1. Während die Kartoffeln kochen, wird die Hefe vorbereitet. Dafür Die Trockenhefe, 50 ml lauwarmes Wasser sowie den Zucker in eine große Tasse oder ein anderes hohes Gefäß geben, gut verrühren, mit einem Geschirrtuch abdecken und die Hefe gehen lassen.

Focacciateig

  1. Das Mehl sowie einen Teelöffel Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben und alles miteinander vermengen.

  2. Zunächst nur die aufgegangene Hefe sowie den Brei hinzufügen und mit Hilfe der Küchenmaschine anfangen den zu Teig kneten. Dann nur noch etwas Wasser hinzufügen. Tipp: Durch den Kartoffelbrei ist der Teig schon fast feucht genug. Deshalb erst einmal ohne zusätzliche Zugabe von Wasser kneten und falls er dann zu trocken erscheint, ganz wenig Wasser hinzufügen. Ich brauchte nicht einmal 10 ml zusätzliches Wasser.

  3. Die Arbeitsfläche gut bemehlen, den Teig mit bemehlten Händen kneten, zu einer Kugel formen. Tipp: Nimm eine gute Hand voll Mehl, damit Du den Teig problemlos kneten kannst.
    Die Arbeitsfläche gut bemehlen, den Teig mit bemehlten Händen kneten, zu einer Kugel formen. Tipp: Nimm eine gute Hand voll Mehl, damit Du den Teig problemlos kneten kannst.

  4. Die Schüssel mit etwas Backtrennspray oder Öl einfetten, damit der Hefeteig sich später problemlos aus der Schüssel löst. Tipp: Zusätzlich etwas Mehl auf die Teigkugel geben, damit sie sich leichter von der Folie löst.

  5. Die Teigkugel in die Schüssel geben und diese mit der Frischhaltefolie sowie dem trockenen Geschirrtuch gut abdecken und den Teig an einem warmen Ort gehen lassen.

  6. In der Zwischenzeit die Arbeitsfläche nochmals bemehlen und die Backglasschale mit Backtrennspray oder Öl einfetten. Tipp: Nimm wieder etwa eine Hand voll Mehl für die Arbeitsfläche. So kannst Du den Teig gut kneten.

  7. Wenn der Hefeteig sein Volumen deutlich vergrößert hat, wird er nochmals auf der bemehlten Arbeitsfläche durchgeknetet und dann in die runde Glasschüssel gegeben.

  8. Den Teig nun von Hand an die Form der Backform anpassen und reichlich mit Olivenöl einpinseln.
    Den Teig nun von Hand an die Form der Backform anpassen und reichlich mit Olivenöl einpinseln.

  9. Nun mit den Fingerkuppen Mulden in den Teig drücken.
    Nun mit den Fingerkuppen Mulden in den Teig drücken.

  10. Den Teig nochmal mit Frischhaltefolie abdecken und etwa 40 Minuten ruhen lassen.

  11. Kurz vor Ablauf der 40 Minuten den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und für das Topping die Kürbiskerne in der Pfanne rösten (dazu siehe Topping) und das Topping dann auf den Brotteig geben.
    Kurz vor Ablauf der 40 Minuten den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und für das Topping die Kürbiskerne in der Pfanne rösten (dazu siehe Topping) und das Topping dann auf den Brotteig geben.

  12. Nun die Backform auf den mittleren Einschub des vorgeheizten Backofens geben und 25 Minuten backen.

  13. Das Brot nach 25 Minuten aus dem Backofen holen.

  14. Guten Appetit! Tipp: Das Brot kann man herrlich pur genießen, es passt aber auch hervorragend zu Schinken und anderen herzhaften Brotbelägen und Wein.
    Guten Appetit! Tipp: Das Brot kann man herrlich pur genießen, es passt aber auch hervorragend zu Schinken und anderen herzhaften Brotbelägen und Wein.

Topping

  1. Dafür das Olivenöl in die Pfanne geben und heiß werden lassen. Die Hitze reduzieren, die Kürbiskerne sowie das Rauchsalz hinzufügen und alles durchziehen und anrösten lassen.
    Dafür das Olivenöl in die Pfanne geben und heiß werden lassen. Die Hitze reduzieren, die Kürbiskerne sowie das Rauchsalz hinzufügen und alles durchziehen und anrösten lassen.

Rezepthinweise

Hast Du Fragen, Kritik oder Anregungen zum Rezept oder das Rezept schon ausprobiert? Dann hinterlass mir in den Kommentaren doch gerne Deine Meinung, stell Deine Fragen oder mach gerne Verbesserungsvorschläge. Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Kommentare

Kommentar verfassen

focaccia backen rezepte rezept focaccia focaccia teig rezept focaccia brot selber machen focaccia brot focaccia teig kartoffelbrot teig kartoffelbrot how to perfektes focaccia focacciabrot brot backen selbstgemacht rezept selbstgebacken hefe hefeteig trockenhefe,