Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Flipboard

Schokoladenbananenbrot mit Erdnussbutterswirl

Schokoladenbananenbrot mit Erdnussbutterswirl

Hände hoch! Wer liebt auch Bananenbrot? Dass ich es liebe, wisst Ihr ja bereits. Man kann es gleich morgens zum Frühstück, als Snack zwischendurch essen oder aber auch als Begleiter zum Nachmittagskaffee genießen. Heute möchte ich es mal wieder etwas anders machen als sonst. Wie kann es auch anders sein? Immer die gleiche Art von Bananenbrot wäre einfach zu langweilig.

Vor einiger Zeit habe ja schon einmal einen Zitronenkuchen gebacken, der durch eine halbe geraspelte Zucchino schön saftig wurde. Das möchte ich heute auch bei meinem Bananenbrot so machen. Außerdem habe ich mal wieder gestern mal wieder Erdnussbutter selbst gemacht. Diese und Backkako werde ich für mein Bananenbrot auch verwenden. Es gibt also ein weiteres Schokoladenbanenbrot. Das erste Schokoladenbananenbrot war ein glutenfreies und ich habe es mit Teffmehl gemacht.

Ich kann es jedenfalls gar nicht mehr abwarten, mein Bananenbrot endlich zu essen und hoffe, Ihr seid neugierig geworden und möchtet dieses tolle Rezept auch einmal ausprobieren. Wenn Ihr es nachmacht, schickt mir doch einmal Eure Fotos in den Kommentaren oder verlinkt Eure schönen Resultate mit #kochfokusde auf Instagram.

Küchengeräte und -utensilien

  • Messer
  • Schneidbrett
  • Standmixer oder Pürierstab
  • Messbecher
  • Küchenwaage
  • kleiner Kochtopf
  • Backrost
  • Kastenbackform
  • Backpapier
  • Topflappen oder Backhandschuhe
  • Backofen
  • 2 Rührschüsseln
  • Esslöffel
  • Teelöffel
  • Küchenmaschine oder Handrührgerät
  • Teigschaber
  • Schneebesen
  • Gabel

Viel Spaß beim Nachbacken!

Rezept zu „Schokoladenbananenbrot mit Erdnussbutterswirl“

Zutaten

  • 1/2 Zucchino Bio
  • 2 Bananen sehr reif
  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Backkakao ungesüßt
  • 2 Eier Größe M
  • 3 EL Kokosnussöl
  • 1 EL brauner Rohrzucker
  • 2 TL Erdnussbutter

Anleitung

  1. Vorbereitend die Kastenbackform mit Backpapier auslegen, die Eier aus dem Kühlschrank holen und den Backofen auf 180 Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Außerdem das Kokosnussöl im Kochtopf schmelzen.

  3. Dann die Bananen schälen, in die kleine Stücke teilen, zu den Zucchinostücken in den Standmixer geben und beides nun pürieren. Dieses Püree zunächst beiseite stellen.
    Dann die Bananen schälen, in die kleine Stücke teilen, zu den Zucchinostücken in den Standmixer geben und beides nun pürieren. Dieses Püree zunächst beiseite stellen.

  4. Für den Teig alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermengen.

  5. In eine zweite Schüssel zunächst die Eier geben und kurz aufschlagen

  6. Danach das Kokosnussöl sowie das Zucchino-Bananenpüree hinzufügen und alles miteinander verrühren.

  7. Die flüssigen Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und miteinander vermengen.

  8. Alles in die vorbereitete Form geben, die Erdnussbutter in Klecksen obenauf geben und mit einer Gabel leicht in die Oberfläche swirlen.
    Alles in die vorbereitete Form geben, die Erdnussbutter in Klecksen obenauf geben und mit einer Gabel leicht in die Oberfläche swirlen.

  9. Die Kastenbackform auf den mittleren Einschub des vorgeheizten Backofens geben und 45 Minuten bis 50 Minuten backen.

  10. Das Bananenbrot etwas auskühlen lassen, bevor es aus der Kastenform geholt wird.
    Das Bananenbrot etwas auskühlen lassen, bevor es aus der Kastenform geholt wird.

  11. Guten Appetit!
    Guten Appetit!

Rezepthinweise

Das Schokoladenbananenbrot mit Erdnussbutterswirl schmeckt übrigens pur schon sehr gut. Mit etwas zusätzlicher Erdnussbutter ist es jedoch noch köstlicher.

Das Schokoladenbananenbrot mit Erdnussbutterswirl schmeckt übrigens pur schon sehr gut. Mit etwas zusätzlicher Erdnussbutter ist es jedoch noch köstlicher.

Kommentare

Kommentar verfassen

bananenbrot schokoladenbananenbrot gesund snack frühstück banane zucchini schokolade fitfoos fit food backen selbst gebacken vegetarisch