Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Flipboard

Erdbeer-Aprikosen-Konfitüre

Erdbeer-Aprikosen-Konfitüre

Erdbeer-Aprikosen-Konfitüre ist ein weiterer Brotaufstrich, bei dem ich nicht „Nein sagen kann“. Wenn man einmal davon absieht, dass ich Erdbeeren überhaupt nicht widerstehen kann, kommt hier noch die Aprikose dazu, die für mich nicht minder unwiderstehlich ist. Ich liebe diesen süßen, leicht ins Säuerliche gehenden Geschmack der Aprikose, den ich hier durch die Zugabe des Saftes einer halben Zitrone noch etwas verstärke. Da ich bereits ein Rezept für Erdbeermarmelade veröffentlicht habe (kochfokus.de/rezepte/erdbeermarmelade-selbst-gemacht/) und einen kurzen Film dazu veröffentlicht habe (siehe gleichen Link wie oben), werde ich mich in dieser Anleitung etwas kürzer fassen.

Ein Hinweis sei an dieser Stelle jedoch noch gegeben, bevor es richtig losgeht. Ich habe bei diesem Rezept erstmals 2:1 Gelierzucker verwendet, das heißt, man braucht 1 Kg Früchte und nur 500 g von diesem Gelierzucker. Der Vorteil ist, dass man weniger Zucker verwendet als beim 1:1 Gelierzucker, der Nachteil ist, dass man möglichst geanu 1 Kg Früchte braucht, während man beim 1:1 einfach soviel Obst nimmt, wie man gerade hat. Man erspart sich beim 1:1 Gelierzucker also kompliziertes Umrechnen, wenn nicht exakt 1 Kg Obst vorhanden ist.

Zum Einkochen der Erdbeeren und Aprikosen braucht man die folgenden Küchenutensilien und -geräte:

  • Kochtopf (möglichst groß)
  • Küchenwaage
  • Löffel zum Rühren
  • 1 Paar Backofenhandschuhe oder Topflappen
  • Küchenwaage
  • Schüssel
  • Pürierstab
  • Schöpfkelle
  • Sieb
  • Einfülltrichter
  • Obstmesser
  • Schneidbrett
  • Zitruspresse
  • Marmeladengläser (bei mir waren es 3 große Marmeladengläser)

Rezept zu „Erdbeer-Aprikosen-Konfitüre“

Zutaten

  • 600 g Erdbeeren
  • 400 g Aprikosen
  • 500 g Gelierzucker ich verwende hier 2:1
  • 1/2 Zitrone

Anleitung

  1. Zunächst die Erdbeeren und Aprikosen waschen.

  2. Die Aprikosen halbieren, entsteinen und vierteln, die Erdbeeren entkelchen und vierteln.
    Die Aprikosen halbieren, entsteinen und vierteln, die Erdbeeren entkelchen und vierteln.

  3. Die halbe Zitrone pressen.

  4. Nun die Früchte sowie den Zitronensaft in den großen Topf geben. Den Gelierzucker darüber streuen und diese Mischung mindestens 3 Stunden ziehen lassen.
    Nun die Früchte sowie den Zitronensaft in den großen Topf geben. Den Gelierzucker darüber streuen und diese Mischung mindestens 3 Stunden ziehen lassen.

  5. Dann das Ganze zum Kochen bringen und mit dem Pürierstab die Früchte zerkleinern.

  6. Anschließend alles unter ständigem Rühren sprudelnd 3 bis 4 Minuten kochen lassen.

  7. Danach die Gelierprobe durchführen. Dafür den Kochlöffel aus der kochenden Konfitüre nehmen und sie abtropfen lassen. Wird der letzte Tropfen fest, weiß man, dass auch die Konfitüre fest wird. Andernfalls muss man die Kochzeit ein wenig verlängern.
    Danach die Gelierprobe durchführen. Dafür den Kochlöffel aus der kochenden Konfitüre nehmen und sie abtropfen lassen. Wird der letzte Tropfen fest, weiß man, dass auch die Konfitüre fest wird. Andernfalls muss man die Kochzeit ein wenig verlängern.

  8. Abschließend die Konfitüre bis knapp 1 cm unter den Rand der Gläser einfüllen, schließen und etwa 5 Minuten kopfüber stehen lassen.

Kommentare

Kommentar verfassen

Brotaufstrich einkochen haltbar machen konservieren marmelade machen Rezept Erbeer-Aprikosen-Marmelade Sommer süßes Frühstück Zweifrucht Marmelade