Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Flipboard

Die 5 Top Food Trends für 2019

Die 5 Top Food Trends für 2019

Ich wünsche Dir ein gesundes Neues Jahr!

Einige von uns machen sich ja alljährlich besonders zum Jahresende Gedanken darüber, was sie im Neuen Jahr alles anders oder besser machen wollen. Solltest Du Dir viel vorgenommen haben, dann schau Dir zu diesem Thema doch am besten gleich meinen Artikel 7 Tipps, damit Du Deine guten Vorsätze einhältst an.

Ich persönlich nehme jeden Tag als willkommene Gelegenheit, etwas zu ändern. Daher interessiert mich vielmehr, was es an Neuigkeiten in diesem Jahr gibt. Für das gerade anfangende Jahr möchte ich Dir deshalb in diesem Artikel die 5 Top Food Trends vorstellen.

Dabei möchte ich an dieser Stelle einmal darauf hinweisen, dass nicht alles, was zu einem Top Foodtrend gehört, auch unbedingt gesund oder gar sinnvoll sein muss. Wer sich auf den Plattformen der Sozialen Medien in den vergangenen Jahren näher umgeschaut hat, wird mir vielleicht beispielsweise angesichts der einen oder anderen knallfarbigen Einhorntorte oder angesichts sehr bunter Eiscreme und vieler anderer knallbunter Kreationen Recht geben.

Foodtrends im Allgemeinen sind einfach nur Entwicklungen, die zwar tiefgreifend und nachhaltig sein können, jedoch nicht unbedingt mit einer gesunden Ernährung einhergehen müssen.

Da ich jedoch nicht jeden Trend empfehlen möchte, werde ich mich bei der nun folgenden Aufzählung auf die gesündesten Top Food Trends beschränken und auch diese kritisch betrachten, soweit die mir zur Verfügung stehenden Informationen dies erlauben.

Die 5 Top Foodtrends für 2019

1. Die schwarze Sapote

Wenn man sich die Artikel über die uns bevorstehenden Trends anschaut, dann wird in diesen immer wieder eine Frucht genannt. Es handelt sich hierbei um die sogenanne schwarze Sapote (Diospyros nigra). Sie kommt ursprünglich aus Mexiko und Guatemala. Mittlerweile wird sie wird jedoch auch in anderen Ländern gepflanzt. Die schwarze Sapote soll wie Schokolade oder aber wie Schokoladenpudding schmecken. Aus diesem Grund wird sie auch Schokoladenpudding-Frucht genannt. Genauere Informationen zu dieser Frucht findest Du auf Wikipedia.

Das ist doch wirklich ein Traum, oder? Kennst Du auch den Spruch “Solange Kakaobohnen auf Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.”? Der Spruch darf ab sofort umformuliert werden: “Schokoladenpudding ist Obst, denn die schwarze Sapote ist eine Frucht”. Also, ich habe sie bisher noch nirgendwo gesehen, aber ich würde sie sehr gerne einmal probieren.

2. Die Levante Küche

Der Begriff Levante bezeichnet die Länder des östlichen Mittelmeerraums. Kurz zusammengefasst fallen alle Länder östlich von Italien darunter. Mit der Levanten Küche meint man also unter anderem die Küche Syriens, des Libanons, Jordaniens, Israels und Palästinas.

Diese Küche zeichnet sich besonders durch ihre vielfätigen Aromen, durch wenig Fleisch, aber durch viel Gemüse aus. Ein nicht zu verachtender Vorteil ist, dass ihre Gerichte schnell gemacht und sehr gesund sind.

Bekannte Speisen sind Shakshuka (Poschierte Eier in einer Tomatensauce und anderem Gemüse), Mutabbal (ein Dip aus pürierter Avocado), Sheikh Al-Mahshi (gefüllte Auberginen in Joghurtsoße), Balila (libanesisches Gericht, das aus Kicherebsen besteht) und Taboulé (Salat, auch als Bulgursalat bekannt).

Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass dieser Food Trend mein perönlicher Top Food Trend dieses Jahres ist und mit sehr großer Wahrscheinlichkeit vieler weiterer Jahre sein wird. Diese Küche hat viel zu bieten und die Grüße aus der Küche, die wir bisher elegant französisch Amuse bouche nannten, werden bestimmt bald durch Mezze oder auch Maza ersetzt. Unter Mezza oder Maza versteht man das Servieren kleiner Vorspeisen, die auf kleinen Vorspeisentellern in der Mitte des Tisches angerichtet. Man kann Maza auch mit naschen übersetzen.

In diesem Sinne “Fröhliches Naschen”!

3. Backen mit Süßkartoffelmehl

Nun wird aus der Batate also auch Mehl gemacht. Dafür müssen die Süßkartoffeln natürlich geschält, zerkleinert und getrocknet werden, bevor man sie zu Mehl mahlen kann.

Interessant dürfte dieses Mehl besonders für alle diejenigen sein, die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden. Mit den Trends ist es leider häufig so, dass man mit unsinnigen Fakten zum Kauf dieser Produkte überredet werden soll. Ich habe bespielsweise schon eine Werbeanzeige gesehen, die Süßkartoffelmehl als fettarm bewirbt. Deshalb möchte ich nun Dinkelmehl, Roggenmehl sowie Weizenmehl bezüglich ihrer Nährwerte mit denen vom Süßkartoffelmehl vergleichen, um faktische Argumente für oder gegen einen Kauf dieses Trendproduktes zu sammeln. Außerdem gebe ich auch den Preis der jeweiligen Mehle an.

Der Vergleich der Nährwerte zeigt sehr deutlich, dass das Top Trendmehl nicht wirklich durch bessere Nährwerte punktet. Es hat zwar etwas weniger Kalorien als die Getreidemehle. Dafür jedoch auch weniger Proteine als die anderen Mehle. Zudem ist sein Fettgehalt sogar geringfügig höher als der Fettanteil bei den übrigen Mehlen.

Für mich stellen sich bei diesem Food Trend mehrere Fragen. Die erste bezieht sich auf die Anwendbarkeit beim Backen. Ich habe noch keine Quelle gefunden, die Auskunft darüber gibt, ob man die gängigen Mehle beim Backen zu 100% durch das Süßkartoffelmehl ersetzen kann oder aber, ob man es nur zu einem gewissen Prozentsatz in Verbindung mit den anderen Mehlen verwenden sollte. Zu beachten ist bei diesem Mehl übrigens, dass man es nur bis 170 °C verwenden kann.

Angesichts des hohen Preises im Vergleich zu den anderen Mehlen würde ich mir zudem sehr gut überlegen, ob ich dieses Mehl wirklich verwenden muss. Bei einer bestehenden Glutenunverträglichkeit kann ich dies gut verstehen, aber der nussige Geschmack, mit es unter anderem auch beworben wird, wäre für mich kein ausschlaggebendes Kriterium, um es regelmäßig zu verwenden. Nüsse, die mit gesunden Fetten punkten, scheinen mir dann doch eine gute Alternative zu sein, aber das ist nur meine Meinung.

Wie siehst Du dies? Hast du dieses Mehl schon einmal verwendet? Schreib mir doch gerne Deine Erfahrungen dazu in die Kommentare.

4. Die Pegane Ernährung

Nun heißt es: Vegan war war gestern, der neue Ernährungstrend in 2019 heißt pegan. Wenn man diese Ernährung als neuen Trend ansehen will, muss man natürlich ehrlicherweise auch erwähnen, dass die pegane Ernährung nicht etwa 2017 oder 2018 als neue Ernährungsweise von sich reden machte, sondern schon viel früher bekannt wurde. Dafür müssen wir wieder einmal über unseren Tellerrand blicken und schauen, was in den USA Trend ist. Dort stoßen wir im Zusammenhang mit Pegan auf Dr. Mark Hyman, der bereits 2014 diese Ernährungsform als die Ernährung schlechthin vorgestellt hat. Mittlerweile suchen aber auch mehr und mehr Menschen in Deutschland auf Google, Pinterest & Co nach dem Begriff Pegan. Das macht diese Ernährung definitv zu einem neuen Trend.

Unter peganer Ernährung versteht Dr. Mark Hyman eine Mischform aus Paleo und veganer Ernährung. Interessanterweise schließt diese Art sich zu ernähren, Fleisch und fleischliche Nahrungsmittel jedoch nicht aus, wie wir es von der Verbindung zu vegan vermuten könnten, sondern bezieht sie ausdrücklich mit ein.

Er schreibt dazu auf seinem Blog:

” Let’s focus first on what is in common between paleo and vegan (healthy vegan), because there is more that intelligent eating has in common than there are differences. They both focus on real, whole, fresh food that is sustainably raised.”

Das bedeutet, der Fokus dieser Ernährung liegt vor allem auf den Gemeinsamkeiten von Paleo und der gesunden veganen Ernährungsweise, denn es gibt bei diesen durchdachten Ernährungsformen mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede. Beide konzentrieren sich auf auf “real food”. Frisches Bio Gemüse, Paleo zudem auf unbehandeltes Fleisch und unbehandelter Fisch sowie gesunde Fette. Idealerweise werden natürlich nur Bio Produkte verwendet.

Ich bin sehr gespannt, ob diese Mischform von Paleo und veganer Ernährung sich bei uns wirklich durchsetzen wird. Dieser Trend gehört neben der Levanten Küche zu meinen persönlichen Favoriten.

5. Der Insektensnack

Insekten zum Essen sind bei uns noch nicht wirklich die Regel. Dennoch gibt es bereits einige Produkte dazu im Handel zu kaufen. Hierzu gehören Energieriegel, wie z. B. Insektenriegel mit gerösteten Buffalowürmern. Diese werden als Snack für Sportbegeisterte online angeboten. Des weiteren laufen derzeit Genehmigungsverfahren für die Kurzflügelgrille und Mehlwürmer.

Ich muss zugeben, dass dieser Trend mich wirklich nicht gerade in Verzückung versetzt. Mir erscheint die Vorstellung, dass ich Würmer essen soll, sehr befremdlich.

Als ich von dieser Art Snack erfahren habe, musste ich gleich an meine Kindheit denken. Wenn ich mich recht entsinne war ich etwa 4 Jahre alt, als ich zum 1. Mal mit meiner Familie an der Nordsee Urlaub machte. Meine Eltern waren stets an einer regionalen Ernährung interessiert und an der Nordsee sind Krabben die Delikatesse schlechthin. Kurz und gut, diese Delikatesse auf meinem Teller und ich weigerte mich, “ Würmer” zu essen. Heute noch muss ich darüber lachen, aber so sahen sie nun einmal für mich wie Würmer aus. Es wird daher wenig verwundern, dass ich garantiert einen großen Bogen um die Mehlwürmer Snacks machen werde, aber trotzdem will ich einen Blick auf diesen Trend werfen.

Wichtig ist, dass nicht einfach irgendwelche Insekten verspeist werden. Man sollte unbedingt darauf achten, dass** nur für den menschlichen Verzehr gedachte Insekten** gegessen werden. Kritisch sehe ich in diesem Zusammenhang, dass es für die Produktion dieser Snacks noch keine weltweit geltenden Hygienestandards gibt. Daher sollte man unbedingt darauf achten, dass bei der Produktherstellung Wert auf keimabtötende Maßnahmen gelegt wird.

Fazit

Ich finde alle diese Food Trends richtig interssant. Eine Frucht, die wie Schokoladenpudding schmeckt ist doch wirklich ein Traum aller Schokoladenliebhaber.

Die gesunde Levante Küche sowie die Bio Küche der peganen Küche kommen meinem persönlichen Geschmack sehr nahe.

Fraglich ist für mich, ob ich Süßkartoffelmehl wirklich brauche oder einsetzen werde, aber auch diesen Trend werde ich weiter im Auge behalten. Wer weiß, vielleicht kann mich das eine oder ander Rezept doch noch überzeugen?

Lediglich mit dem Insektensnack mag ich mich so gar nicht anfreunden.

Welcher Food Trend wird in diesem Jahr Dein Favorit? Schreib mir Deine Meinung dazu gerne in die Kommentare. Ich freue mich auf Dein Feedback!

Kommentare

Kommentar verfassen

foodtrend toptrends pegan vegan levante küche kochen gemüse gesund fleisch. fleischarm vegetarisch gesund gesund ernähren ernährung top foodtrends sapote schwarze sapote schokoladenpudding schokoladenpuddingfrucht süßkartoffelmehl buffalowürmer energieriegel batate batatemehl pegane ernährung insekten insekten snack mehlwürmer Kurzflügelgrille paleo