Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Flipboard

Der beste Christstollen mit Marzipan und Cranberries

Der beste Christstollen mit Marzipan und Cranberries

Mit diesem Christstollenrezept verabschiede ich mich in die Winterpause. An dieser Stelle möchte ich Euch allen herzlich dafür danken, dass Ihr mich durch das Jahr auf meinem Blog und auf den Social Media Plattformen begleitet habt!

Jahr für Jahr nehme ich mir vor, einen Christstollen selbst zu backen. Die Gründe dafür sind ganz einfach. Wenn ich ihn selbst backe, dann bleiben die ungeliebten Rosinen draußen. Nun ist es endlich so weit!

Habt Ihr auch Zutaten, die Ihr auf gar keinen Fall im Stollen haben wollt?

Vorbemerkungen zum Rezept

Ich werde wieder einen ganz einfachen Hefeteig machen, bei dem die frische Hefe einfach nur ansetze. Das bedeutet, ich werde sie mit einer Prise Zucker sowie etwas Milch in ein Gefäß geben und ihr Zeit geben etwas zu gehen oder anzusetzen. Genau so habe ich es schon einmal bei meinem Heidelbeer Rosenkuchen gemacht. Das hat so gut funktioniert, dass ich seitdem auf einen Vorteig beim Hefeteig verzichte.

Des weiteren werden die getrockneten Cranberries vorher in Wasser eingelegt. Der Vorteil hierbei ist, dass sie wieder saftig werden.

Ich verwende eine fertige Christstollen Gewürzmischung. Darin sind Zimt, Zitronenschalen, Ingwer, Kardamom, Koriander, Galgant, Nelken sowie Muskatblüte enthalten.

Versucht einmal für Euren Teig** Weizenmehl Typ 550 **zu kaufen. Dies ist leider ein weniger geläufigeres Mehl und daher eventuell nicht überall erhältlich. Das Weizenmehl 550 hat jedoch den Vorteil, dass es eine höhere Griffigkeit hat und beim Aufgehen des Teiges die Flüssigkeit langsamer aufnimmt. Der Teig ist deshalb formstabiler und der Stollen ist dadurch weniger bruchanfällig. Solltet Ihr dieses Mehl nicht kaufen können, geht auch Weizenmehl 405 oder Dinkelmehl 812 (dies wird von Allergikern bevozugt).

Auch wenn es Dir völlig zu Recht als total ungesund erscheint, solltest Du nicht darauf verzichten, den warmen Christstollen mit Butter einzustreichen. Dies ist nötig, damit die Feuchtigkeit im Stollen erhalten bleibt. Er würde Dir sonst austrocknen.

Ich bin schon richtig gespannt auf das Ergebnis. Vor allen Dingen hoffe ich, Du bist neugierig genug, um dieses tolle Rezept auszuprobieren. Nutze auch gerne die Social Media Buttons, um das Christstollenrezept mit Deinen Freunden zu teilen.

Küchengeräte und -utensilien

  • Küchenwaage
  • Messbecher
  • Küchenmaschine mit Knetaufsatz oder Handrührgerät mit Knethaken und Schüssel
  • Küchenmesser
  • Schneidbrett
  • Teelöffel
  • Esslöffel
  • Teigroller
  • Frischhaltefolie
  • Geschirrtuch
  • 2 kleine Schüsseln
  • 2 Siebe
  • Backofenrost
  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Kurzzeitmesser
  • Topflappen oder Backhandschuhe
  • Kochtopf
  • Kochlöffel
  • Herd
  • Backpinsel

Viel Spaß beim Nachbacken sowie frohe und gesegnete Weihnachten Euch allen!

Eure Gabi

Rezept zu „Der beste Christstollen mit Marzipan und Cranberries“

Zutaten

Hefe ansetzen

  • 1 Würfel Hefe frisch
  • 1 TL Zucker
  • 3 EL Milch Zimmertemperatur

Christollenteig

  • 500 g Weizenmehl Typ 550 plus Mehl für die Arbeitsfläche
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Stollengewürz
  • 150 ml Milch Zimmertemperatur
  • 120 g Butter weich
  • 1 Ei Größe M, Zimmertemperatur
  • 200 g Cranberries getrocknet
  • 4 EL Wasser zum Einweichen der Cranberries
  • 30 g Zitronat
  • 30 g Orangeat
  • 100 g Mandeln gehackt
  • 200 g Marzipanrohmasse

Einbuttern und Einzuckern

  • 50 g Butter
  • N. B. g Puderzucker

Anleitung

Vorbereitende Arbeitsschritte

  1. Die Hefe, das Ei, die Milch und die Butter aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur annehmen und die Butter weich wird.

  2. Die Cranberries und das Wasser in eine kleine Schüssel geben und alles mindestens 1 Stunde lang gut durchziehen lassen.

  3. Das Zitronat und das Orangeat klein hacken. Tipp: Je feiner Du es hackst desto weniger wird es Menschen auffallen, die beides nicht mögen.
    Das Zitronat und das Orangeat klein hacken. Tipp: Je feiner Du es hackst desto weniger wird es Menschen auffallen, die beides nicht mögen.

  4. Außerdem das Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Hefe ansetzen

  1. Die Hefe in eine kleine Schüssel bröseln, die Milch und den Zucker hinzufügen. Alles verrühren, die Schüssel mit dem Geschirrtuch abdecken und die Hefe ruhen lassen.

Christollenteig

  1. Das Mehl, Salz, das Stollengewürz, die Butter, die Milch, die aufgegangene Hefe sowie das Ei in die Küchenmaschine geben, alles zu einem schönen glatten Teig verkneten und den Teig etwa 30 Minuten ruhen lassen.

  2. Die Cranberries über einem Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.

  3. Zu den Cranberries dann das gehackte Zitronat, das Orangeat und die Mandeln hinzufügen und miteinander vermengen.

  4. Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben, den Teig auf die Arbeitsfläche geben und etwas ausbreiten.

  5. Die Mischung aus Früchten und Mandeln darauf geben. Diese Mischung von Hand in den Teig einarbeiten, den Teig in die Schüssel geben, diese mit der Frischhaltefolie sowie dem Geschirrtuch abdecken und den Teig erneut etwa 30 Minuten ruhen lassen. Tipp: Bevor der Teig in die Schüssel zurückkommt etwas Mehl auf den Boden der Schüssel geben.
    Die Mischung aus Früchten und Mandeln darauf geben. Diese Mischung von Hand in den Teig einarbeiten, den Teig in die Schüssel geben, diese mit der Frischhaltefolie sowie dem Geschirrtuch abdecken und den Teig erneut etwa 30 Minuten ruhen lassen. Tipp: Bevor der Teig in die Schüssel zurückkommt etwas Mehl auf den Boden der Schüssel geben.

  6. Wenn der Teig sein Volumen deutlich vergrößert hat, die Arbeitsfläche leicht bemehlen, den Teig auf die Arbeitsfläche legen und zu einem Rechteck ausrollen.

  7. Nun mit der Teigrolle 2 Mulden in das Rechteck formen.
    Nun mit der Teigrolle 2 Mulden in das Rechteck formen.

  8. Die Marzipanrohmasse teilen und 2 Rollen formen. Diese jeweils in die Mulden legen.
    Die Marzipanrohmasse teilen und 2 Rollen formen. Diese jeweils in die Mulden legen.

  9. Die beiden Längsseiten etwas einklappen, damit das Marzipan beim Backen nicht herausläuft.
    Die beiden Längsseiten etwas einklappen, damit das Marzipan beim Backen nicht herausläuft.

  10. Die linke Seite jetzt nach rechts klappen.
    Die linke Seite jetzt  nach rechts klappen.

  11. Den Teig mit Hilfe eines Kochlöffelstiels noch gut andrücken.
    Den Teig mit Hilfe eines Kochlöffelstiels noch gut andrücken.

  12. Den Stollen auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen, noch abdecken und etwa 20 Minuten ruhen lassen.

  13. Kurz vor Ende dieser Ruhezeit den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  14. Wenn der Backofen diese Temperatur erreicht hat, wird die Hitze auf 180 Grad reduziert und der Stollen auf den mittleren Einschub gegeben. Die Backzeit beträgt etwa 45 Minuten.

Einbuttern und Einzuckern

  1. Die Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen und den noch warmen Stollen damit einbuttern.
    Die Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen und den noch warmen Stollen damit einbuttern.

  2. Daran anschließend den Stollen nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.
    Daran anschließend den Stollen nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

  3. Den lauwarmen Christstollen in Alufolie einpacken, damit die Feuchtigkeit im Stollen bleibt. Den Stollen so mindestens ein paar Tage liegen lassen, bevor er angeschnitten wird. Manche lassen ihn sogar einen Monat liegen.

  4. Lass Dir den Stollen schmecken und Frohe Weihnachten!
    Lass Dir den  Stollen schmecken und Frohe Weihnachten!

Rezepthinweise

Hast Du Fragen, Kritik oder Anregungen zum Rezept oder das Rezept schon ausprobiert? Dann hinterlass mir in den Kommentaren doch gerne Deine Meinung, stell Deine Fragen oder mach gerne Verbesserungsvorschläge. Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Kommentare

Kommentar verfassen

christstollen weihnachtsstollen stollen rezept früchtebrot stollen backen marzipanstollen marzipan cranberries amaretto weihnachten stollen christstollen rezept christstollen rezept einfach weihnachtsstollen rezept hefekuchen kuchen backen hefe hefeteig weihnachtskuchen