Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Flipboard

Zitronen Muffins mit einem Hauch Rosmarin

Zitronen Muffins mit einem Hauch Rosmarin

Neulich habe ich mir mal wieder Sojamehl gekauft. Ich habe hier auf dem Blog schon einmal ein Rezept mit diesem Mehl gepostet. Damals habe ich ein Low-Carb-Brot mit Sojamehl gebacken. In diesem Rezept habe ich Euch einige Vorzüge des Sojamehls genannt. Damals habe ich nur Sojamehl für das Brot verwendet. Das geht natürlich auch, aber diesmal werde ich es nur zu 20 Prozent verwenden. Diesmal habe ich mir überlegt, dass ich es als Ergänzung zu meinem Dinkelmehl verwenden werde.

links Sojamehl, rechts Dinkelmehl
links Sojamehl, rechts Dinkelmehl

Wenn Du schon öfter auf kochfokus.de warst, wird Dir sicherlich aufgefallen sein, dass ich kaum noch Weizenmehl verwende. Ich vertrage Dinkelmehl und andere Urkorn Mehlsorten einfach besser. Wenn Weizenmehl für Dich kein Problem ist, kannst du es für diese köstlichen sommerlichen Muffins natürlich entweder zu 100 Prozent oder aber zu 80 Prozent (plus 20 Prozent Sojamehl) verwenden.

Vorbemerkungen zum Rezept

Wie Du aus dem Titel schon schließen kannst, geht es in diesem Rezept um Zitronen Muffins. Ich füge dem Teig einen Teelöffel Rosmarin hinzu. Das solltest Du unbedingt einmal ausprobieren. Der Hauch Rosmarin verleiht diesen Muffins neben der Zitrone eine sommerliche Frische.

Des weiteren verzichte ich bei diesem Rezept ganz auf Zucker. Glaub mir die Bananen und der Honig verleihen diesem Gebäck ausreichend Süße. 😉Wichtig ist hierbei allerdings, dass Du richtig schön reife Bananen verwendest. Die Schale sollte ruhig schon ein paar braune Flecken haben.

Da hier frischer Zitronenabrieb verwendet wird, solltest Du unbedingt eine unbehandelte Zitrone verwenden.

Was man beim Backen von Muffins beachten sollte, habe ich in diesem Rezept zusammengefasst.

Bist Du auf den Geschmack gekommen? Dann soll es jetzt losgehen.

Küchengeräte und -utensilien

  • Küchenwaage
  • 3 Rührschüsseln
  • Schneebesen
  • Muffin Backform
  • 12 Papier Backformen für die Muffin Backform oder Silikonförmchen
  • 1 Papierküchentuch
  • Zestenreibe
  • Zitruspresse
  • Obstmesser
  • Schneidbrett
  • Teigschaber
  • Teelöffel
  • Esslöffel
  • Eisportionierer
  • Backrost
  • Backofen
  • Backhandschuhe
  • Kurzzeitmesser
  • Holzspieß für die Garprobe

Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachmachen!

Rezept zu „Zitronen Muffins mit einem Hauch Rosmarin“

Zutaten

  • 200 g Dinkelmehl alternativ Weizenmehl
  • 50 g Sojamehl
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Rosmarin gefriergetrocknet
  • 6 EL Rapsöl
  • 2 Eier Größe M
  • 1 Zitrone Bio
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 3 Bananen sehr reif
  • 2 EL Kakaonibs
  • etwas Honig zum Beträufeln der Muffins

Anleitung

  1. Außerdem die Muffin Backform mit den Papier Backformen auslegen und den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Tipp: Solltest Du Silikonförmchen verwenden, ist es ratsam diese mit etwas Wasser anzufeuchten.

  2. Zuerst das Dinkelmehl, das Kokosmehl, das Backpulver, das Natron, die Messerspitze Rosmarin und die Prise Salz in eine Rührschüssel geben und miteinander vermengen.

  3. Die Eier in eine zweite Schüssel geben und diese mit Hilfe des Schneebesens kurz aufschlagen.

  4. Das Rapsöl sowie den griechischen Joghurt hinzufügen und alles miteinander verrühren.

  5. Die Bananen schälen, etwas zerkleinern, in eine Schüssel geben, mit der Gabel zerdrücken und zu der Mischung aus Eiern, Joghurt und Rapsöl hinzufügen.
    Die Bananen schälen, etwas zerkleinern, in eine Schüssel geben, mit der Gabel zerdrücken und zu der Mischung aus Eiern, Joghurt und Rapsöl hinzufügen.

  6. Die Zitrone gründlich waschen und mit dem Papierküchentuch abtrocknen.

  7. Mit der Zestenreibe Zitronenschale von der Zitrone abreiben und zunächst beiseite legen.
    Mit der Zestenreibe Zitronenschale von der Zitrone abreiben und zunächst beiseite legen.

  8. Die Zitrone nun halbieren und beide Hälften auspressen. Den Saft der Zitrone sowie die abgeriebene Zitronenschale zu der Mischung aus Bananen, Eiern, Joghurt und Rapsöl hinzufügen und unterrühren.
    Die Zitrone nun halbieren und beide Hälften auspressen. Den Saft der Zitrone sowie die abgeriebene Zitronenschale zu der Mischung aus Bananen, Eiern, Joghurt und Rapsöl hinzufügen und unterrühren.

  9. Anschließend diese Masse zu den trockenen Zutaten geben und mit Hilfe des Esslöffels nur so lange verrühren, bis kein Mehl mehr zu sehen ist.

  10. Den Teig möglichst gleichmäßig in die Papier Backformen verteilen und die Kakaonibs auf die Muffins streuen.

  11. Die Muffin Backform in den vorgeheizten Backofen geben sowie de Kurzzeitmesser auf 25 Minuten stellen.

  12. Nach 25 Minuten mit dem Holzstäbchen die Garprobe machen. Wenn sie noch nicht fertig sind, werden sie einfach noch etwas länger gebacken.

  13. Die Muffins kurz abkühlen lassen, bevor sie gegessen werden.
    Die Muffins kurz abkühlen lassen, bevor sie gegessen werden.

  14. Wer mag, beträufelt sie noch etwas mit Honig.
    Wer mag, beträufelt sie noch etwas mit Honig.

  15. Guten Appetit!

Rezepthinweise

Hast Du Fragen, Kritik oder Anregungen zum Rezept oder das Rezept schon ausprobiert? Dann hinterlass mir in den Kommentaren doch gerne Deine Meinung, stell Deine Fragen oder mach gerne Verbesserungsvorschläge. Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Kommentare

Kommentar verfassen

muffins muffin backen protein rosmarin sojamehl gebäck süßes gebäck kleine kuchen gesund kleingebäck zitrone schokolade kakao kakaonibs selbst gemacht selbst gebacken