Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Flipboard

Spargelsalat an Orangen-Balsamico-Dressing

Spargelsalat an Orangen-Balsamico-Dressing

Spargelsalat an Orangen-Balsamico-Dressing ist eine gute Alternative zur Sauce Hollandaise beim Spargelgenuss. Auch wenn viele Spargelgenießer der Meinung sind, dass die echte Sauce Hollandaise unverzichtbar zum Spargelgenuss gehört, schlage ich hier diese Variante vor. Sie ist zum einen für den Laien leichter herzustellen und zum anderen  bekommt sie auch unserer Figur etwas besser als die doch butterlastige und damit fettere Sauce Hollandaise. So wird die Zubereitung dieses Salates nicht zu einem unüberwindbaren Hindernis, sondern kann bei den sommerlichen Temperaturen schnell und problemlos erledigt werden. Wer steht bei großer Hitze schon gern lange in einer noch heißeren Küche? So gesehen passt dieses Rezept in die nun schon seit einiger Zeit andauernden Spargelsaison. Diese beginnt in Deutschland je nach Witterung Ende März oder Anfang April und endet zu einem festen Zeitpunkt, nämlich immer am 24. Juni eines jeden Jahres. Für alle, die im Frühjahr und Sommer gerne Salat essen ist der fruchtige und erfrischende Spargelsalat an Orangen-Balsamico-Dressing also genau richtig. Die Zutatenmenge ist bei dem Spargelsalat an Orangen-Balsamico-Dressing für zwei bis drei Personen gedacht. Je nachdem, ob man mehr oder lieber etwas weniger Dressing zu diesem Salat nimmt, bleibt eventuell etwas davon übrig. Den Rest kann man gut in einer kleinen Flasche für kurze Zeit im Kühlschrank aufbewahren und auch für Tomatensalat oder andere Salate verwenden.

An Küchengeräten und -utensilien sollten die folgenden bereitstehen:

  • Kochtopf
  • Sparschäler
  • Sieb
  • Messer
  • Schneidbrett
  • Zitruspresse
  • Schneebesen
  • Esslöffel
  • Teelöffel
  • Gabel
  • Teller
  • Küchenpapiertuch
  • Schüssel

Für dieses Rezept hat mir die Firma familiaserra.de freundlicherweise die hier verwendete Orange zur Verfügung gestellt.

Rezept zu „Spargelsalat an Orangen-Balsamico-Dressing“

Zutaten

  • 400 g weißer Spargel
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 200 g Erdbeeren (frische)
  • 1 TL Honig (ich benutze flüssigen) für das Dressing
  • 1 EL Rapsöl für das Dressing
  • 1 EL Naturjoghurt für das Dressing
  • 1/2 Orange für das Dressing
  • 2 TL Aceto Balsamico für das Dressing
  • n. B. Zitonenpfeffer (aus der Gewürzmühle) für das Dressing
  • n. B. Salz für das Dressing
  • n. B. Granatapfel zum Garnieren

Anleitung

  1. Zuerst Wasser in den Kochtopf geben , Salz sowie die Prise Zucker dazugeben und das Wasser zum Kochen bringen.

  2. Nun die Spargelstangen waschen und mit dem Sparschäler schälen.
    Nun die Spargelstangen waschen und mit dem Sparschäler schälen.

  3. Danach die von jeder Spargelstange die holzigen Enden großzügig abschneiden.

  4. Die Spargelstangen schräg in etwa 3 gleichgroße mundgerechte Stücke schneiden.

  5. Dann den Spargel in das kochende Wasser hineingeben und garen. Tipp:Damit der Spargel nicht zu weich wird, zwischendurch mit einer Gabel testen, ob er schon gar ist.

  6. Den fertigen Spargel über dem Sieb abgießen, abkühlen lassen und auf Tellern anrichten.

  7. Die Erdbeeren zunächst kurz unter fließendem Wasser waschen und entkelchen (s. dazu auch den Beitrag https://kochfokus.de/wissenswert/die-erdbeere/). Die Erdbeeren dann vierteln und zum Spargel geben.
    Die Erdbeeren zunächst kurz unter fließendem Wasser waschen und entkelchen (s. dazu auch den Beitrag https://kochfokus.de/wissenswert/die-erdbeere/). Die Erdbeeren dann vierteln und zum Spargel geben.

  8. Nun das Dressing zubereiten. Dafür zunächst den Honig, das Rapsöl und den Joghurt in die Schüssel geben und miteinander verrühren.

  9. Nun die 1/2 Orange pressen und den Saft sowie den Aceto Balsamico zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben. Aus der anderen Hälfte kann man das Fruchtfleisch lösen und zum Spargel dazugeben.

  10. Das Dressing noch mit Salz und rotem Pfeffer abschmecken und über den Spargel, die Orangenstücke und die Erdbeeren geben.

  11. Für die Garnitur Küchenpapiertuch auf das Schneidbrett legen und den Granatapfel halbieren. Wasser in die Schüssel geben, die Granatapfelhälften dort hineinlegen und die Kerne mit den Fingern unter Wasser aus der Schale lösen. Dies ist eine gute Methode, um hässliche Flecken auf der Kleidung zu vermeiden.
    Für die Garnitur Küchenpapiertuch auf das Schneidbrett legen und den Granatapfel halbieren. Wasser in die Schüssel geben, die Granatapfelhälften dort hineinlegen und die Kerne mit den Fingern unter Wasser aus der Schale lösen. Dies ist eine gute Methode, um hässliche Flecken auf der Kleidung zu vermeiden.

  12. Abschließend den Salat mit den Granatapfelkernen garnieren. Guten Appetit!

Kommentare

Kommentar verfassen

Rezept Spargelsalat an Orangen-Balsamico-Dressing