Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Flipboard

Slushy Ice Drink

Slushy Ice Drink

Bei den heißen Temperaturen muss einfache eine Erfrischung her. Heute habe ich einmal kein Eis, sondern einen Slushy Ice Drink gemacht. Slush ist ja in der Sommerzeit im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. In einer Werbeanzeige heißt es, der Slush sei das meist verkaufte Eisgetränk. Da diese Slush Getränke jedoch sehr viele künstlichen Aromen und Farbstoffen sowie zudem auch viel Zucker enthalten, ist es auch beim Slushy Ice Drink wieder einmal mehr besser, sich seinen Slush selbst zu machen. Außerdem kostet ein selbstgemachter Slush auch noch weniger. Slush bedeutet übrigens übersetzt Matsch, Schlamm. Auf diesen Slushy Ice Drink bezogen bedeutet dies, dass seine Konsistenz halbgefroren ist, also seine Beschaffenheit zwischen Eis und einem eisgekühlten Getränk liegt.

An den Verkaufsständen setzt man für die Herstellung der Slushs spezielle Slush-Ice-Maschinen ein. Ich wage zu behaupten, dass man einen Slush auch ohne eine Slush-Ice-Maschine machen kann. Bei mir kommt einmal mehr mein Standmixer zum Einsatz. Man sollte allerdings bedenken, dass der selbstgemachte Slushy Ice Drink recht zügig nach der Zubereitung getrunken werden muss, denn sonst verliert er seine slushy Beschaffenheit, also halbgefrorene Konsistenz. Ich habe diesem Getränk bewusst einen neutralen Titel gegeben, denn man kann hier für die Zubereitung ganz nach Belieben seine Lieblingsfrüchte verwenden. Ich verwende in diesem Rezept  gefrorene Heidelbeeren, eine frische Orange sowie eine Tasse voll gefrorener Bananenstücke.

Apropos gefrorene Früchte: Es ist Sommerzeit und damit die perfekte Zeit, sich mit den tollsten Früchten zu bevorraten. Ich habe mir sehr viele Heidelbeeren, Aprikosen, Bananen und Erdbeeren gekauft und diese portionsweise eingefroren. Der Vorteil dabei ist, dass man weiß, was man für seine Slush Getränke verwendet. Ich versuche beispielsweise so oft wie möglich mit Bio Obst zu arbeiten.

In diesem Rezept gebe ich die Zutaten in Tassen an. Die hier von mir verwendete Tasse hat ein Volumen von 150 ml, so dass ich am Ende etwas mehr als 500 ml Ice Slush hatte, also zwei Trinkgläser füllen konnte.  Sollte Deine Tasse ein anderes Volumen haben ist dies kein Problem, wenn Du immer die gleiche Tasse für die Zutaten verwendest, denn das Verhältnis von gefrorenen und nicht gefrorenen Zutaten bleibt so ja gleich.

Vorab sei noch erwähnt, das dieser Slush von der Konsistenz her vielleicht nicht ganz so fest ist, wie der, den man fertig kaufen kann. Wer es etwas fester mag, fügt einfach noch mehr gefrorene Zutaten hinzu. Mir reichte eine Tasse gefrorener Bananenscheiben zum Süßen meines Getränks aus, aber auch dies ist eine Sache des Geschmacks.

Für die Zubereitung des Slushy Ice Drink benötigt man die folgenden Küchenutensilien und -geräte:

  • Schneidbrett
  • Obstmesser
  • Tasse
  • Standmixer
  • 2 Gläser
  • 2 Schaschlikspieße

Rezept zu „Slushy Ice Drink“

Zutaten

  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Orange
  • 1 Tasse Bananenscheiben tiefgefroren
  • 2 Tassen Heidelbeeren tiefgefroren
  • 2 Tassen Eiswürfel
  • einige Heidelbeeren frisch zum Garnieren

Anleitung

  1. Zuerst die Orange schälen und halbieren. Wer mag, legt zwei Stücke zum Garnieren beiseite.
    Zuerst die Orange schälen und halbieren. Wer mag, legt zwei Stücke zum Garnieren beiseite.

  2. Die Orangenhälften dann in den Standmixer geben.

  3. Nun die restlichen Zutaten in den Standmixer geben und alles mixen. Bei mir hat das 35 Sekunden Programm hierfür ausgereicht.
    Nun die restlichen Zutaten in den Standmixer geben und alles mixen. Bei mir hat das 35 Sekunden Programm hierfür ausgereicht.

  4. Danach die Früchte für die Garnitur auf die Spieße schieben und dann den Slush Ice Drink in die Gläser geben.

  5. Lasst Euch die Erfrischung schmecken!
    Lasst Euch die Erfrischung schmecken!

Kommentare

Kommentar verfassen

eisgekühlt Erfrischung Getränk Rezept Slushy ice Drink Slush Banane