Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Flipboard

Gesundes Gute Laune Brot mit sehr wenig Zucker

Gesundes Gute Laune Brot mit sehr wenig Zucker

Banana Bread

Hast Du schon einmal banana bread gegessen? Dieses Brot oder besser gesagt dieser Kuchen hat seinen Ursprung in den USA. Es ist sehr einfach zu machen und erfreut sich auch hierzulande immer größerer Beliebtheit. Ein Grund für diese Beliebtheit liegt sicherlich darin, dass die Bananen diesem Kuchen eine herrliche Süße verleihen.

Gesundes Gute Laune Brot mit sehr wenig Zucker

Als ich mir überlegt habe, dieses Brot oder diesen Kuchen auch einmal zu machen, war mir ein banana bread jedoch zu einfach. Ich weiß, dass in den USA zur Herbstzeit auch häufig Kürbisbrot (pumpkin bread) gegessen wird. Da ich beide Zutaten liebe, vereine ich sie zu einem Brot.

Sicherlich weißt Du bereits, dass die Banane zu den Lebensmitteln gehört, die unsere Stimmung heben können. Weißt Du jedoch auch, dass Kürbiskerne ebenso dazu gehören? Genau wie die Banane enthalten auch sie die Aminosäure Tryptophan. Diese Aminosäure müssen wir über die Nahrung aufnehmen, damit unser Gehirn das Glückshormon Serotonin bilden kann.

Nun lässt sich auch sehr einfach erschließen, warum ich mein Gesundes Gute Laune Brot mit sehr wenig Zucker genannt habe. Es enthält viele Zutaten, die zu einer Stimmungsanhebung beitragen können. Das Beste an diesem Rezept ist, dass Du hier nur rein natürliche Dinge zur Anhebung Deiner Laune isst und dabei mit sehr wenig Zucker auskommst. Der einzige Zucker, der hier verwendet wird, ist der im Vanillesirup enthaltene Zucker. Wie man den ganz einfach selbst machen kann, siehst Du hier. Du musst nur den Anleitungsschritten 1 bis 5 folgen.

Zudem enthält der Hokkaido Kürbis Vitamin A, das nicht hitzeempfindlich ist.

Neben der bereits erwähnten Banane und den Kürbiskernen, verwende ich hier auch einen halben Hokkaido Kürbis, getrocknete Heidelbeeren (auch Blaubeeren genannt) und getrocknete Sauerkirschen. Wer sich hier auf meiner Webseite schon ein wenig umgeschaut hat, wird bemerkt haben, dass mich meine Lieblingsbeeren an sich ja schön glücklich machen. Das mag vielleicht sogar daran liegen, dass die Heidelbeeren auch die Aminosäure Tryptophan enthalten.

Ich hoffe, dass ich Dich nun so richtig neugierig auf das Gute Laune Brot gemacht habe.

Küchengeräte und -utensilien

  • großes Messer
  • Schneidbrett
  • Messbecher
  • Küchenwaage
  • Backrost
  • Kastenbackform
  • Backpapier
  • Topflappen oder Backhandschuhe
  • Backofen
  • 2 Rührschüsseln
  • kleine Schüssel
  • Standmixer oder Pürierstab
  • Esslöffel
  • Teelöffel
  • Küchenmaschine oder Handrührgerät
  • Teigschaber
  • Schneebesen

Ich wünsche Euch viel Spaß und gute Laune beim Nachbacken!

Rezept zu „Gesundes Gute Laune Brot mit sehr wenig Zucker“

Zutaten

  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • 100 g Mandeln gemahlen
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 230 g Hokkaidokürbis
  • 140 g Banane sehr reif
  • N. B. Gewürze f. Kürbis-Bananenpüree z.B. Salz, Muskatnuss
  • 100 ml Rapsöl
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Vanillesirup
  • 30 g Blaubeeren getrocknet
  • 30 g Sauerkirschen getrocknet
  • 1 Ei Größe M
  • N. B. Kürbiskerne für das Topping

Anleitung

  1. Vorbreitend die Kastenbackform mit Backpapier auslegen und das Ei aus dem Kühlschrank holen.

  2. Zuerst wird ein Püree aus dem Hokkaido und der Banane zubereitet. Dafür zunächst einen Hokkaidokürbis gründlich waschen, trocken reiben und halbieren. Die eine Hälfte in Frischhaltefolie geben und in den Kühlschrank legen. Die andere Hälfte noch einmal halbieren und die Kürbiskerne mit einem Löffel herausholen. Die Hokkaidoviertel dann bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für etwa 50 Minuten in den Backofen geben.
    Zuerst wird ein Püree aus dem Hokkaido und der Banane zubereitet. Dafür zunächst einen Hokkaidokürbis gründlich waschen, trocken reiben und halbieren. Die eine Hälfte in Frischhaltefolie geben und in den Kühlschrank legen. Die andere Hälfte noch einmal halbieren und die Kürbiskerne mit einem Löffel herausholen. Die Hokkaidoviertel dann bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für etwa 50 Minuten in den Backofen geben.

  3. Die gebackenen Hokkaidoviertel etwas abkühlen lassen, bevor sie in etwas kleinere Stücke geschnitten werden. Diese Stücke mit Schale in den Standmixer geben Außerdem eine Banane schälen, in Stücke teilen und diese geschälte Banane auch in den Standmixer geben, etwas Salz sowie etwas Muskat hinzufügen und alles pürieren.

  4. Nun den Backofen auf 180 Ober-/Unterhitze vorheizen.

  5. Für den Teig alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermengen.

  6. In eine zweite Schüssel zunächst das Ei geben und kurz aufschlagen.

  7. Danach das Rapsöl, das Kürbis-Bananenpüree und den Honig hinzufügen und alles miteinander verrühren. Anschließend den Vanillesirup unterrühren.
    Danach das Rapsöl, das Kürbis-Bananenpüree und den Honig hinzufügen und alles miteinander verrühren. Anschließend den Vanillesirup unterrühren.

  8. Dann die flüssigen Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und miteinander vermengen.

  9. Nun noch die getrockneten Früchte unterrühren.
    Nun noch die getrockneten Früchte unterrühren.

  10. Alles in die vorbereitete Form geben und als Topping die Kürbiskerne dazugeben.
    Alles in die vorbereitete Form geben und als Topping die Kürbiskerne dazugeben.

  11. Die Kastenbackform auf den mittleren Einschub des vorgeheizten Backofens geben und 45 Minuten bis 50 Minuten backen.

  12. Das Gute Laune Brot etwas auskühlen lassen, bevor es aus der Kastenform geholt wird.
    Das Gute Laune Brot etwas auskühlen lassen, bevor es aus der Kastenform geholt wird.

  13. Guten Appetit!
    Guten Appetit!

Rezepthinweise

Ich kann Euch das Gute Laune Brot mit sehr wenig Zucker nur empfehlen, denn es schmeckt wirklich köstlich und kommt in der Tat ohne Unmengen an Zucker aus.

Ich kann Euch das Gute Laune Brot mit sehr wenig Zucker nur empfehlen, denn es schmeckt wirklich köstlich und kommt in der Tat ohne Unmengen an Zucker aus.

Kommentare

Kommentar verfassen

Banane Kürbis Bananen-Kürbis Brot Bananenbrot Brot backen Brot selber machen Brot selbst backen Gebäck good mood food Kürbisbrot rezept Rezept Bananenbrot Rezept Gute Laune Brot Tryptophan