Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Flipboard

Rezept Apfel-Kürbis-Suppe

Rezept Apfel-Kürbis-Suppe

Meine Schwester hat in ihrem Garten einen riesigen Kürbis gehabt. Kennt Ihr diese Riesen auch? Sie sind so groß, dass man sie gar nicht alleine verbrauchen kann, es sei denn man legt sie süß-sauer ein. Dies ist jedoch auch nicht „jeder-Manns/-Fraus“ Sache. Also, habe ich auch ein großes Stück abbekommen. Was macht man jedoch damit? Da es ein Kürbis aus einem einheimischen Garten ist, habe ich mir überlegt, er wird auch mit Zutaten aus hiesigen Gärten verarbeitet. Also gibt es heute eine Apfel-Kürbis-Suppe.

Für die Zubereitung braucht man die folgenden Küchenutensilien und -geräte:

  • großer Kochtopf
  • Pfanne
  • Suppenkelle
  • Rührlöffel
  • Esslöffel
  • Teelöffel
  • Sparschäler
  • Küchenmesser
  • Messbecher
  • Pürierstab
  • Blitzkocher
  • Schneidbrett
  • Schälchen

Rezept zu „Rezept Apfel-Kürbis-Suppe“

Zutaten

  • 1 Kg Gartenkürbis
  • 2 Äpfel
  • 2 Möhren
  • 1 Stck Sellerie
  • 2 Schalotten
  • 1 EL Instant Gemüsebrühe ich verwende meine selbstgemachte
  • 1, 2 L Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 EL Sojacreme
  • 2 Kartoffeln
  • 1 TL Honig zum Garnieren
  • 1 Birne zum Garnieren
  • n.B. Kürbiskerne zum Garnieren
  • 2-3 TL Salz
  • 1 TL Sojacreme zum Garnieren
  • n.B. roter Pfeffer

Anleitung

  1. Zuerst wird das Olivenöl in den Topf gegeben und bei mittlerer Hitze erhitzt. Dann die Schalotten schälen, in Ringe schneiden und in den Topf geben. Da wir eine cremige Suppe kochen, brauchen die Schalotten nicht in Stücke geschnitten werden.

  2. Nun die Äpfel waschen, schälen, entkernen, in Stücke schneiden und in den Topf geben.

  3. Danach den Sellerie, die Möhren und die Kartoffeln waschen, schälen, in Stücke schneiden und in den Topf geben.
    Danach den Sellerie, die Möhren und die Kartoffeln waschen, schälen, in Stücke schneiden und in den Topf geben.

  4. Ebenso den Kürbis schälen, die Kerne entfernen, in Stücke schneiden und zu dem restlichen Gemüse geben und bei mittlerer Hitze andünsten.

  5. In der Zwischenzeit das Wasser kochen und die Instant Gemüsebrühe (ich verwende diese hier http://kochfokus.de/rezepte/do-it-yourself-gemuesebruehepulver/) und Salz in den Messbecher geben. Die Gemüsebrühe in dem kochenden Wasser auflösen und zu dem Gemüse in den Topf geben. Alles kochen bis das Gemüse weich gekocht ist.

  6. Bevor das Gemüse püriert wird, die Garnitur vorbereiten. Dafür zunächst die Kürbiskerne ohne Fett in der Pfanne rösten. Die Kürbiskerne in das Schälchen geben und beiseite stellen bis sie verwendet werden.

  7. Nun die Birne waschen, schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Dann den Honig in die Pfanne geben und flüssig werden lassen. Anschließend die Birnenspalten darin karamellisieren.

  8. Danach die Suppe mit dem Pürierstab cremig pürieren und Sojacreme unterrühren und je nach Geschmack mit rotem Pfeffer abschmecken.

  9. Zum Servieren die Suppe auf die Teller geben und mit dem Topping aus Birne und Kürbiskernen garnieren.

Kommentare

Kommentar verfassen

Gartenkürbis Herbst karamellisierte Birne Kürbis Rezept Apfel-Kürbis-Suppe Suppe vegan vegetarisch