Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Flipboard

Pizzamuffins

Pizzamuffins

Ich bin ein absoluter Pizzafan. Nur habe ich manchmal einfach keine Hefe im Haus – entsetzlich! Da muss ich mir einmal mehr zu helfen wissen. Man kann sich ja auch Pizzamuffins machen. Diesmal gibt es also keine süßen, sondern pikante Muffins und zwar mit Zutaten, die man als Belag für eine  Pizza verwenden würde und schon sind meine Pizzamuffins von der Idee her fast fertig. Einen Probelauf hatte ich schon damit. Der war geschmacklich zwar toll, aber die Muffins wollten sich partout nicht von den Papierförmchen trennen. An diesem Tag wollte ich meinen  Mann und einen seiner Arbeitskollegen, der zu Besuch bei uns war, mit diesen Muffins als Appetizer überraschen und dann das …

Kannst Du Dir das Desaster vorstellen?

Naja, ich habe den Beiden meine Pizzamuffins trotzdem zum Probieren gegeben. Zum Glück hat der Geschmack wenigstens überzeugt, aber an diesem Rezept musste ich definitiv noch einmal ein wenig feilen. So kann es gehen. Nobody is perfect!

Bei der ersten Variante des Rezepts für die Pizzamuffins habe ich beim Backen noch gedacht, dass der Teig aber schön perfekt ist. Ihr seht, da habe ich mich mal richtig getäuscht.

Das hindert mich jedoch nicht daran es so lange zu versuchen, bis alles perfekt ist und diese nachbearbeitete Variante hat mich nun schließlich so überzeugt, dass ich sie nun endlich mit Euch teilen kann.

This recipe is also available in English. Just click here

Küchengeräte und -utensilien

Rezept zu „Pizzamuffins“

Zutaten

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 40 g getrocknete Tomaten
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 Ei Größe L
  • 150 ml Buttermilch
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 EL ital. Kräutermischung ich verwende eine tiefgefr. Kräutermischung mit Zwiebeln
  • 2 EL geriebener Käse plus Käse zum Bestreuen der Pizzamuffins
  • 20 g Salami
  • 30 g Kochschinken

Anleitung

  1. Vorbereitend die getrockneten Tomaten klein schneiden, in eine Schüssel geben, mit dem Olivenöl mischen, die italienische Kräutermischung hinzufügen und etwa 30 Minuten einweichen lassen. Zudem denn Schinken, die Salami, die Buttermilch und das Ei aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie auf Zimmertemperatur kommen (s. dazu https://kochfokus.de/rezepte/frischkaese-muffins-mit-himbeeren-und-zitrone/ "Was muss man beim Backen von Muffins beachten?") Außerdem die Muffin Backform mit den 12 Papier Backformen auslegen.
    Vorbereitend die getrockneten Tomaten klein schneiden, in eine Schüssel geben, mit dem Olivenöl mischen, die italienische Kräutermischung hinzufügen und etwa 30 Minuten einweichen lassen. Zudem denn Schinken, die Salami, die Buttermilch und das Ei aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie auf Zimmertemperatur kommen (s. dazu https://kochfokus.de/rezepte/frischkaese-muffins-mit-himbeeren-und-zitrone/  "Was muss man beim Backen von Muffins beachten?") Außerdem die Muffin Backform mit den 12 Papier Backformen auslegen.

  2. In der Zwischenzeit die Salami und den Kochschinken klein schneiden.

  3. Nach 30 Minuten den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  4. Danach alle trockenen Zutaten in eine zweite Schüssel geben und miteinander vermengen.

  5. In die dritte Schüssel das Ei geben und verquirlen. Außerdem die Buttermilch sowie das Tomatenmark dazu geben und alles miteinander vermengen.

  6. Jetzt die flüssigen Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und alles zu einem Teig verarbeiten. Tipp: Der Muffinteig soll nur so lange verrührt werden, bis das Mehl nicht mehr zu sehen ist. Hier sieht man allerdings noch etwas Mehl, denn das Öl wird ja erst mit den Tomaten hinzugefügt.

  7. Anschließend die Tomatenölmischung mit den italienischen Kräutern sowie den geriebenen Käse hinzufügen und unter den Teig heben.
    Anschließend die Tomatenölmischung mit den italienischen Kräutern sowie den geriebenen Käse hinzufügen und unter den Teig heben.

  8. Schließlich den Teig möglichst gleichmäßig in die Papier Backformen verteilen, die Muffins nach Belieben mit Käse bestreuen, die Muffin Backform in den vorgeheizten Backofen geben sowie den Kurzzeitmesser auf 25 Minuten stellen.
    Schließlich den Teig möglichst gleichmäßig in die Papier Backformen verteilen, die Muffins nach Belieben mit Käse bestreuen, die Muffin Backform in den vorgeheizten Backofen geben sowie den Kurzzeitmesser auf 25 Minuten stellen.

  9. Nach 25 Minuten die Garprobe mit dem Holzspieß machen. Sollte noch flüssiger Teig am Holzspieß hängen, muss die Backzeit verlängert werden.

  10. Die Muffins etwas abkühlen lassen, bevor sie aus den Papier Backformen genommen werden.

  11. Nun einfach genießen!
    Nun einfach genießen!

Rezepthinweise

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass der Teig zunächst zu trocken erscheinen mag, wenn die trockenen Zutaten mit den flüssigen Zutaten verrührt werden. Das ist bei diesem Rezept ganz normal, denn die Tomatenölmischung bringt am Ende noch zusätzliche Flüssigkeit in den Teig. Ich bin von diesen Muffins begeistert, denn sie schmecken nicht nur köstlich und lassen sich aus den Papierförmischen lösen, sondern die Pizzamuffins sind zudem sehr schön locker.

Buon Appetito!

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass der Teig zunächst zu trocken erscheinen mag, wenn die trockenen Zutaten mit den flüssigen Zutaten verrührt werden. Das ist bei diesem Rezept ganz normal, denn die Tomatenölmischung bringt am Ende noch zusätzliche Flüssigkeit in den Teig. Ich bin von diesen Muffins begeistert, denn sie schmecken nicht nur köstlich und lassen sich aus den Papierförmischen lösen, sondern die Pizzamuffins sind zudem sehr schön locker. Buon Appetito!

Hinweis: Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Affiliatelinks zu Amazon.
Wenn Du über einen solchen Link eine Bestellung ausführst, erhält kochfokus.de einen kleinen Anteil am Verkaufserlös, ohne dass Dir dabei zusätzliche Kosten entstehen. Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar verfassen

Gebäck Gemüseküchlein herzhafter Snack Keingebäck Muffins Rezept Pizzamuffins