Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Flipboard

Der Bratapfel

Der Bratapfel

Kennst Du das Gedicht vom Bratapfel noch?

Dort heißt es:

Kinder, kommt und ratet,
was im Ofen bratet.
Hört, wie’s knallt und zischt,
bald wird er aufgetischt,
der Zipfl, der Zapfl,
der Kipfl, der Kapfl,
der gelbrote Apfel.

Kinder lauft schneller,
holt einen Teller,
holt eine Gabel,
sperrt auf den Schnabel,
für den Zipfl, den Zapfl,
den Kipfl, den Kapfl,
den goldbraunen Apfel.

(Volksgut)

Als ich beim Einkaufen eine Packung mit Bratäpfeln und der dazugehörigen Nussmischung sah, konnte ich einfach nicht anders und musste sie mitnehmen. Allerdings mache ich mir meine Füllung selbst.

Der Bratapfel gehört für mich einfach zur Advents- und Weihnachtszeit dazu.

Was lehrt uns das Gedicht?

  • Der Bratapfel kommt in den Ofen.
  • Er ist fertig, wenn der gelbrote Apfel goldbraun ist.
  • Der fertige Bratapfel wird heiß gegessen, denn im Gedicht wird nicht gesagt, dass man ihn erst abkühlen lässt, bevor man ihn isst.

Bei dem folgenden Rezept handelt es sich um ein Rezept, das für 4 Personen gedacht ist. Dabei wird von 2 Kindern und 2 Erwachsenen ausgegangen. Das Marzipan wird in diesem Rezept mit Orangensaft und Nüssen vermengt. Wenn die Erwachsenen Rum mögen, kann man das Marzipan für die Erwachsenen mit 1 Esslöffel Rum und für die Kinder gesondert mit 1 Esslöffel Orangensaft vermengen. Man sollte die Äpfel dann aber möglichst besonders kennzeichnen, damit die Kinder nicht versehentlich die Rum-Marzipan-Nuss-Füllung bekommen.

Küchengeräte und -utensilien

  • Küchenwaage
  • Obstmesser
  • Kerngehäuseausstecher
  • Küchenmesser
  • Schneidbrett
  • Auflaufform
  • Rührschüssel
  • Esslöffel
  • Teelöffel
  • Kugelausstecher
  • Schälchen (für Zucker und Zimt)
  • Eieruhr

Rezept zu „Der Bratapfel“

Zutaten

  • 4 mittelgroße Äpfel säuerliche Sorte, wie z. B. Boskoop
  • 100 g Marzipan Rohmasse
  • 10 g Cranberries
  • 20 g Haselnüsse (gehackt)
  • 20 g Mandelstifte
  • 2 EL Orangensaft
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Zimt
  • etwa 2 TL Butter (weich)
  • etwas Butter (weich) für die Auflaufform

Anleitung

  1. Vorbereitend die Auflaufform mit Butter fetten, Zimt und Zucker miteinander vermischen und den Ofen auf 190 Grad Umluft vorheizen.

  2. Dann das Marzipan in kleine Würfel schneiden und in die Rührschüssel geben.

  3. Danach die Haselnüsse, die Mandelstifte sowie die Cranberries zum Marzipan geben und alles miteinander verkneten.

  4. Als nächstes werden die Äpfel nacheinander gründlich gewaschen, die Kerngehäuse ausgestochen,die Deckel jeweils abgeschnitten und mit dem kleinen Kugelausstecher vorsichtig etwas ausgehöhlt.
    Als nächstes werden die Äpfel nacheinander gründlich gewaschen, die Kerngehäuse ausgestochen,die Deckel jeweils abgeschnitten und mit dem kleinen Kugelausstecher vorsichtig etwas ausgehöhlt.

  5. Das ausgehöhlte Fruchtfleisch zu der Mischung aus Marzipan und Nüssen geben, den Orangensaft dazugeben und alles miteinander vermengen.

  6. Zunächst etwas von der Zimt- Zucker-Mischung in jeden Apfel streuen und danach die Äpfel mit der Füllung aus Fruchtfleisch, Marzipan, Nüssen und Orangensaft befüllen und in die Auflaufform setzen.

  7. Die Deckel zunächst beiseite legen und die Auflaufform auf die mittlere Schiene in den vorgeheizten Ofen geben. Die Eieruhr auf 15 Minuten stellen.

  8. Nach 15 Minuten die Auflaufform aus dem Ofen holen und die Deckel auf die Äpfel legen und Butterflocken auf die Deckel geben sowie die restliche Zimt-Zucker-Mischung auf die Deckel streuen.
    Nach 15 Minuten die Auflaufform aus dem Ofen holen und die Deckel auf die Äpfel legen und Butterflocken auf die Deckel geben sowie die restliche Zimt-Zucker-Mischung auf die Deckel streuen.

  9. Nun die Auflaufform erneut in den Ofen geben und nach 10 Minuten schauen, ob die Bratäpfel fertig sind, also eine goldbraune Farbe haben. Ich wünsche guten Appetit!

Kommentare

Kommentar verfassen

Apfel aushöhlen Der Bratapfel Dessert Gedicht "Der Bratapfel" Marzipan Rezept Bratapfel Weihnachten weihnachtliches Dessert Zimt und Zucker