Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Flipboard

Rezept Backofenhähnchen

Rezept Backofenhähnchen

Heute gibt es Backofenhähnchen. Das Hähnchen aus dem Backofen ist nicht nur sehr köstlich , sondern auch gut für die Figur. Es besticht vor allen Dingen durch seinen hohen Eiweißgehalt. So haben 100 Gramm Hähnchenfleisch etwa durchschnittlich 9 g Fett und etwa 20 g Eiweiß. In letzter Zeit wird empfohlen, Hähnchenfleisch nicht zu waschen. Diese Kampagne ist, wie so vieles,  über den großen Teich zu uns gelangt. In den USA gilt „Don’t wash your chicken!“. Hierbei geht es darum, dass man die Keime des Hähnchens in seiner Küche eher verbreitet, als diese durch das Waschen in den Griff zu bekommen. Ich persönlich wasche mein Hähnchen dennoch. Man muss ja nicht gleich die ganze Küche beim Waschen des Hähnchens unter Wasser setzen. Wenn man das Fleisch tief in das Becken hält und es unter fließendem Wasser vorsichtig wäscht, spritzt auch nicht zu viel Wasser durch die Küche. Zudem würzt man das Hähnchen auch von innen und hat somit sowieso Kontakt mit möglichen Keimen. Danach gilt natürlich unbedingt Hände gründlich waschen, Wasserkocher an und das Waschbecken, den Wasserhahn sowie die Fläche daneben gründlich mit Spülmittel und dem gekochten Wasser reinigen. Das haben wir doch auch unabhängig von der Kampagne aus den USA schon immer so gemacht, oder? Was haltet Ihr von dieser Diskussion?

Für die Zubereitung des Hähnchens braucht man folgende Küchenutensilien und -geräte:

  • Römertopf oder Fettpfanne
  • Backrost, um den Römertopf darauf zu stellen
  • Backpinsel
  • Tasse
  • Teelöffel
  • Esslöffel
  • Backofenhandschuhe oder Topflappen
  • Suppenkelle
  • Geflügelschere
  • Fleischgabel
  • Fleischplatte

Rezept zu „Rezept Backofenhähnchen“

Zutaten

  • 1 ganzes Hähnchen frisches Fleisch
  • n.B. Pfeffer um das Hähnchen von innen zu würzen
  • etwas Salz um das Hähnchen von innen zu salzen
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 4 - 6 EL Olivenöl je nach Größe des Hähnchens
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Rosmarin
  • 300 ml Wasser für den Römertopf

Anleitung

  1. Den Römertopf vorbereitend unter fließendem Wasser wässern und etwa 300 ml Wasser in den Römertopf geben. Zudem den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Wer sein Hähnchen nicht abspülen will, verzichtet darauf. Ansonsten erst das Hähnchen unter fließendem Wasser von außen und innen abspülen.

  2. Danach das Hähnchen mit der Hähnchenbrust nach oben in den Römertopf legen und von innen salzen und pfeffern.

  3. Nun das Salz, das Paprikapulver, den Rosmarin, den Thymian sowie das Öl in die Tasse geben und alles miteinander verrühren.

  4. Anschließend wird das Hähnchen mit der Mischung aus dem Öl und den Gewürzen eingepinselt.
    Anschließend wird das Hähnchen mit der Mischung aus dem Öl und den Gewürzen eingepinselt.

  5. Im Anschluss daran den Römertopf auf die mittlere Schiene des Backofens schieben und etwa 80 bis 90 Minuten backen. Tipp: Das Begießen des Geflügelfleisches kennen wir alle vom Enten-und Gänsebraten. Der bekannte Koch Lichter empfiehlt, auch das Hähnchenfleisch zu begießen. Ich mache dies ebenso und begieße das Backhähnchen zwischendurch immer etwas mit dem Sud aus dem Römertopf. Dadurch wird das Hähnchenfleisch schön zart und die Haut des Tieres richtig knusprig.

  6. Nach einer Weile das Hähnchen wenden und die Rückseite mit der Öl-Gewürz-Mischung einpinseln. Wieder in den Ofen geben und weiter backen. Die Rückseite ebenso ab und zu begießen.
    Nach einer Weile das Hähnchen wenden und die Rückseite mit der Öl-Gewürz-Mischung einpinseln. Wieder in den Ofen geben und weiter backen. Die Rückseite ebenso ab und zu begießen.

  7. Danach das Hähnchen wieder wenden und erneut mit dem Sud begießen.

  8. Abschließend das Hähnchen aus dem Römertopf nehmen, auf die Fleischplatte legen, mit der Geflügelschere zerteilen und einfach genießen. Als Beilagen passen Rotkohl und Kartoffeln, aber auch, die bei meinen Kindern beliebten, Pommes Frites sowie Pommes de Terres Romarin Au Four (http://kochfokus.de/rezepte/pommes-de-terre-romarin-au-four/)

Kommentare

Kommentar verfassen

Eiweißgehalt Hähnchen Fettgehalt Hähnchen Gerichte im Backofen Kampagne "Don't wash your chicken!" Rezept Backhähnchen Rezept Backofenhähnchen