Power Protein Pancakes

Nun hält dieser Regen aber wirklich lange genug an, oder? Ich bin ja sonst nicht so schnell kleinzukriegen, aber so langsam schlägt mir das Wetter auch ein wenig auf mein sonst sonniges Gemüt. Dagegen muss man doch etwas machen können! Das habe ich heute schon auf zweierlei Weise probiert. Erstmal habe ich mich auf meinem Laufband ausgetobt. Danach war der Boxsack an der Reihe. Das arme Ding hat ganz schön Schläge eingesteckt heute. Ich bin richtig dankbar, dass er nicht zurückschlägt. Ein wenig besser habe ich mich danach schon gefühlt, wenn da nicht der fiese Hunger gewesen wäre. Also wirklich …

Also gut, jetzt wollte ich aber auch etwas Gutes essen, also musste ich mir etwas einfallen lassen. Davon profitiert Ihr jetzt auch. Hände hoch – wer arbeitet auch noch an seiner Sommerfigur?  Ich hoffe, es ist nicht nur meine Hand oben. Ich habe mir jedenfalls überlegt, dass ich zwar Pancakes essen möchte, aber heute mal wieder mit Protein. Also erwarten Euch hier super leckere Power Protein Pancakes. Eine Variante mit Kakao gibt es bereits auf meinem Blog.

Heute gibt es die „3 P“-Variante, nämlich Power Protein Pancakes. Power bekommt Ihr zum einen durch die Banane und zum anderen natürlich durch das Proteinpulver. Eiweiß erhalten diese Pancakes durch Buttermilch, ein Ei sowie zwei Messlöffel Whey Eiweißpulver.

Jetzt fragst Du Dich sicherlich, was das Ganze mit meiner anfänglich erwähnten Laune zu tun hat. Ganz einfach, die Banane und das Eiweiß verleihen uns nicht nur Power, sondern sie gehören auch zu den Lebensmitteln bzw. Nahrungsbestandteilen, die unsere Stimmung heben können. Also, wenn ein derart gutes, süßes Frühstück mir nicht hilft, dass launige Wetter zu vergessen, dann sind wahrscheinlich „Hopfen und Malz“ verloren.

Menge

Wenn man für jeden der Power Protein Pancakes einen Esslöffel Teig in die Pfanne gibt, erhält man am Ende 12 kleine Pancakes.

Ich hoffe, Du bist neugierig auf die Pancakes geworden. Probier das Rezept doch am besten gleich einmal aus und schreibe mir in einem Kommentar, wie es Dir gefällt.

 

Für die Power Protein Pancakes solltest Du die folgenden Küchengeräte und -utensilien bereitstellen:

  • Küchenwaage
  • Schälchen
  • Pfanne
  • Pfannenwender
  • kleine Schüssel
  • Rührschüssel
  • hohes Gefäß
  • Handrührgerät mit Rührbesenaufsatz
  • Esslöffel
  • Teelöffel
  • Messbecher
  • Teller
  • Gabel
  • Herd

 

Viel Spaß beim Nachmachen!

 

 

 


Power Protein Pancakes
Rezept drucken
Power Protein Pancakes
Rezept drucken
Zutaten
Zutaten zum Garnieren
  • N. B. Erdbeeren frisch
  • N. B. Puderzucker
Zutaten Pancaketeig
  • 1 Banane mittelgroß, reif
  • 1 Ei Größe M
  • 90 ml Buttermilch
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Natron
  • 2 Messlöffel Eiweißpulver ich verwende geschmacksneutrales Whey
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zitronenschalenabrieb ich verwende einen aus dem Supermarkt
  • N. B. Ahornsirup
  • N. B. Kokosöl die Menge ist von der Pfanne abhängig
Anleitungen
  1. Vorbereitend die Erdbeeren waschen, entkelchen, vierteln, in ein Schälchen geben und zunächst beiseite stellen.
  2. Zuerst die Banane schälen, in die kleine Schüssel geben und mit der Gabel zerdrücken.
  3. Nun das Mehl, das Natron, das Eiweißpulver sowie den Zitronenschalenabrieb in eine Schüssel geben und miteinander vermengen.
  4. Jetzt das Ei trennen. Das Eigelb gibt man in die Schüssel mit dem Mehl und dem Natron Das Eiweiß kommt in das hohe Gefäß.
  5. Das Salz zum Eiweiß hinzufügen und das Eiweiß steif schlagen.
  6. Dann die zerdrückte Banane und die Buttermilch zum Mehl und den anderen Zutaten hinzufügen, dabei mit dem Handrührgerät die Masse so lange rühren, bis eine cremige Masse entsteht.
  7. Anschließend das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unter die cremige Teigmasse heben.
  8. Das Rapsöl in die Pfanne geben, kurz erhitzen und nun je Pancake einen Esslöffel Teig in die Pfanne geben und die Pancakes bei mittlerer Hitze ausbacken.
  9. Die fertig gebackenen Pancakes auf einen Teller legen und den restlichen Teig zu Ende backen.
  10. Schließlich den Ahornsirup auf die Pancakes gießen, außerdem die Pancakes mit den Erdbeerstücken garnieren und etwas mit Puderzucker bestäuben.
  11. Lasst Euch die Power Protein Pancakes schmecken!

Kommentar verfassen

Rezepte

Power Protein Pancakes

von Gabi
0