Delikates Tomaten & Oregano No Knead Bread

Wie ich es bereits in einem Kommentar zu meinem super fruchtigen Kastenbrot mit Chiasamen angekündigt habe, möchte ich nun erstmals ein No Knead Bread backen und zwar ein delikates Tomaten & Oregano No Knead Bread.

Sicherlich hast Du hier auf kochfokus.de schon das ein oder andere Mal gelesen, dass ich ein sehr neugieriger Mensch bin. Diese Neugier führt auch dazu, dass ich Dinge einfach mal ausprobiere. So geht es mir heute mal wieder. Ich wage mich an ein Brot heran, das nicht geknetet wird, also an ein sogenanntes No Knead Bread. Wenn Du Dich hier schon öfter umgeschaut hast, dann weißt Du auch, dass ich Dinge nicht einfach nur nachmache. Nein! Wenn ich schon experimentiere, dann soll am Ende auch etwas dabei herauskommen, dass meinem Geschmack entspricht. Deshalb mache ich nicht einfach nur ein No Knead Bread, sondern ein delikates Tomaten & Oregano No Knead Bread.

Was ist ein No Knead Bread?

Ein No Knead Bread ist sehr einfach zu machen. Man braucht keine besonderen Kenntnisse oder Fertigkeiten, um es zu machen, denn es ist ein Brot, das nicht geknetet wird.

Weitere Merkmale dieses Brotes sind, dass man es sehr lange gehen lässt, damit die Hefe quasi in ihrem eigenen Tempo arbeiten kann. Die Zeit, in der die Hefe geht wird auch Fermentation oder Gärungsprozess genannt. In dieser Zeit wandelt die Hefe Zucker oder Stärke unter anderem in Kohlendioxid. Beim No Knead Bread beträgt je dieses Zeit je nach Teig 8 bis maximal 24 Stunden.

Zudem wird bei dieser Art des Brotes sehr wenig Hefe verwendet. Der Brotteig ist ein feuchter, klebriger Teig, der später als geformter Brotlaib in einem sogenannten Dutch oven (das ist ein Feuertopf mit Deckel) gebacken wird.

Delikates Tomaten & Oregano No Knead Bread

Nach dem oben beschriebenen Prinzip werde ich auch mein Brot backen. Allerdings verwende ich keinen Dutch oven, sondern meinen Römertopf, der ja auch einen Deckel hat und somit bestens für mein Delikates Tomaten und Oregano No Knead Bread geeignet ist. Hierbei muss man allerdings beachten, dass beim Verwenden eines Römertopfs im Gegensatz zum Dutch oven der Backofen nicht vorgeheizt wird und auch die Römertopfform nicht zum Aufheizen in den Backofen gegeben wird. Dies bedeutet, dass die Backzeit des Brotes etwas länger beträgt als die im Dutch oven.

Ich fange am ersten Tag bereits um 15 Uhr an, um dann am Folgetag den Teig um 9:00 Uhr weiter zu verarbeiten. Wie Du siehst, brauchen wir bei diesem Rezept viel Zeit und auch viel Geduld, aber sehr wenig eigenen Arbeitsaufwand.

Ich hoffe, Du bist neugierig geworden und möchtest das delikate Tomaten & Oregano No Knead Bread auch einmal backen.

 

 

Wenn Du das delikate Tomaten & Oregano No Knead Bread nachmachen möchtest, solltest Du die folgenden Küchengeräte und -utensilien bereithalten:

  • Küchenwaage
  • Esslöffel
  • Teelöffel
  • Messbecher
  • große Rührschüssel
  • Holzlöffel oder einen anderen Löffel zum Rühren
  • Frischhaltefolie
  • Teigschaber
  • Teigkarte
  • Römertopf
  • Küchentuch
  • Küchenschere
  • Kurzeitmesser
  • Backhandschuhe oder Topflappen
  • Pfanne
  • Backofen
  • Backofenrost

Viel Spaß beim Nachbacken!


Delikates Tomaten & Oregano No Knead Bread
Rezept drucken
Delikates Tomaten & Oregano No Knead Bread
Rezept drucken
Zutaten
  • 400 g Dinkelmehl 630 plus Mehl für Arbeitsfläche, Backpapier & Hände
  • 1/2 TL Trockenhefe
  • 2 TL Salz
  • 3 TL Oregano getrocknet
  • 2 TL Knoblauchgranulat
  • 1/2 TL Honig
  • 2 EL Olivenöl plus Olivenöl für den Römertopf
  • 300 ml Wasser Zimmertemperatur
Anleitungen
Arbeitsschritte Tag 1
  1. Zuerst das Wasser in den Messbecher füllen, damit es Zimmertemperatur annehmen kann.
  1. Danach das Dinkelmehl und die Trockenhefe in die Rührschüssel geben und miteinander vermengen.
  2. Nun noch das Oregano, das Salz sowie das Knoblauchgranulat hinzufügen und alles miteinander vermengen.
  3. Dann das Öl, den Honig sowie das Tomatenmark dazu geben.
  4. Zunächst nur die Hälfte vom Wasser unterrühren. Tipp: Da wir hier am Ende einen flüssigen und klebrigen Teig haben, verrühre ich die Zutaten mit dem Stiel meines Holzlöffels.
  5. Vom Rand der Schüssel die Mehlreste mit dem Teigschaber abkratzen und zum restlichen Teig schieben.
  6. Das restliche Wasser nun hinzufügen und alles so lange unterrühren, bis das Mehl vollständig eingearbeitet ist. Tipp: Mit dem Teigschaber den klebrigen Teig vom Schüsselrand sowie vom Stiel lösen und diese Reste mit dem Teigschaber unter den Teig heben.
  7. Nun die Schüssel mit der Folie gut abdecken, ich decke sie zudem mit einem trockenen Küchentuch ab.
  8. Den Teig dann abgedeckt bei Zimmertemperatur etwa 18 Stunden gehen lassen. Tipp: Meine Schüssel passt in einen großen Kochtopf. Da stelle ich sie hinein und decke diesen mit dem Topfdeckel ab, so dass der Teig keine Zugluft kriegt.
Arbeitsschritte Tag 2
  1. Vorbereitend den Römertopf wässern. Danach innen gut trocken reiben, mit Olivenöl einfetten, den Boden mit Backpapier auslegen und dieses zusätzlich bemehlen.
  2. Die Arbeitsfläche bemehlen, den Teig auf die bemehlte Fläche geben, die Hände bemehlen und den Teig vorsichtig flachdrücken.
  3. Nun mit der Teigkarte den Teig rechts nach links falten.
  4. Ebenso von von links nach rechts falten und die Luft mit den Händen etwas aus dem Teig klopfen.
  5. Dann zu einem länglichen Brotlaib formen.
  6. Den vorgeformten Brotlaib in den vorbereiteten Römertopf geben, eventuell nachformen und mit der Schere den Teig einschneiden. Tipp: Ich verwende hier eine Küchenschere, weil man damit diesen klebrigen Teig am besten einschneiden kann.
  7. Den Römertopf mit dem Deckel abdecken, den Backrost auf den unteren Einschub des kalten Backofens geben, den abgedeckten Römertopf darauf stellen und den Backofen auf 230 Grad Ober-/Unterhitze stellen. Tipp: Da der Backofen erst noch aufheizen muss, ruht der Teig noch eine Weile und braucht deshalb keine "Extraruhzeit" vor dem Backen.
  8. Den Kurzzeitmesser auf 40 Minuten stellen und das Brot backen.
  9. Nach 40 Minuten den Deckel vom Römertopf abnehmen und das Brot für weitere 5 bis 10 Minuten Minuten backen lassen. Tipp: Das Brot soll eine knusprige Kruste erhalten. Die Backzeit variiert hier je nach Backofen. Deshalb empfiehlt es sich auf Sicht zu backen, damit die Kruste nicht zu dunkel wird.
  10. Das Brot auskühlen lassen, bevor es aus der Form genommen wird.
  11. Lass Dir das delikates Tomaten & Oregano No Knead Bread schmecken!
Rezept Hinweise

Ich möchte nun noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich bei diesem Teig um einen "klebrigen" Teig handelt. Das ist aber durchaus so gedacht. 😉

Kommentar verfassen

Rezepte

Delikates Tomaten & Oregano No Knead Bread

von Gabi
0